Verschieberitis: Während wir meinen es aufzuschieben,
 geht das Leben unbeirrt vorüber.

Tagesmotto: Die Prokrastination, Verschieberitis oder auch Aufschieberitis wird auf morgen verschoben

Erledigung oder Prokrastination?

Aufschub heißt der Dieb der Zeit.

Edward Young

Verschieberitis

 

Morgen gibt es Freibier, morgen mache ich die Steuerklärung, räume ich den Keller auf, melde ich mich wieder bei meinen Freunden, beginne ich den Tag mit Yoga,…

Was du heute kannst besorgen, wird gerne auf Morgen verschoben. Verschieberitis entlastet scheinbar den Tag, doch die Zinsen und Zinseszinsen können dann doch belasten. Das Erledigen verschobener und ganz besonders von angefangenen Aufgaben, setzt gebundene Energien frei.

P.S.

 

Wie wäre es heute etwas zu tun, dass bisher verschoben wurde und so Energie freizusetzen?

4 Kommentare

  1. Die Ausreden erfordern oft mehr Mühe und Schweiß als die sofortige Erledigung.

    Antworten
  2. So ist das mit den guten Vorsätzen oft.

    Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Während wir meinen es aufzuschieben, geht das Leben unbeirrt vorüber. Karsten Noack