19 Tipps für Ihre Videobewerbung. Bewerbung per Video? Unsinn oder neuer Trend?

Videobewerbung: Hit oder Hype? Wie und wo Sie von einer Videobewerbung profitieren
 
18 Tipps für Ihre Videobewerbung

Bewerbung mit Video

 

Mache das Unmögliche möglich, das Mögliche einfach, und das Einfache elegant.

Moshé Feldenkrais

Videobewerbung: Hit oder Hype?

 

Aus den Gesprächen mit Personalentscheidern ist erkennbar, dass Videos bei der Bewerbung in Deutschland heute noch keinen Durchbruch verzeichnen. Das Interesse ist eher verhalten. Und was zu sehen ist, schadet oft mehr, als es hilft.

Das ist auch verständlich, denn kaum ein Bewerber hat die Erfahrungen, um das Medium Video vorteilhaft für sich einzusetzen. Angebote für Pakete mit Vorbereitung, Aufzeichnung und DVD-Covergestaltung liefern mitunter technisch bessere Ergebnisse. Doch steigt damit auch die Erwartung an den Inhalt, der jedoch in der Kürze der Zeit kaum Chancen hat.

Oft wird ein Video erstellt, um es an verschiedene potenzielle Arbeitgeber zu senden. Doch wie wird da eine gezielte Ansprache realisiert?

Branchenunterschiede

 

Im kreativen Bereich kann Video auch heute einen Vorteil im Wettbewerb liefern. Allerdings dürfte eine üblich verpackte DVD oder ein Link auf eine Webseite kaum jemanden vom Ofen hervorlocken. Da braucht es schon mehr Einfallsreichtum.

Fazit

 

Videobewerbung? Beim Berufseinstieg und im kreativen Bereich kann Video die Chancen erhöhen. Der physischen Bewerbung beigefügte DVD’s werden jedoch von den meisten Entscheidern ignoriert. Bei Online-Bewerbungen eingefügte Links zu eingebetteten (also direkt verfügbaren) Videos werden schon etwas häufiger gestartet.

Für Führungspositionen haben eingereichte Videos gegenwärtig so gut wie keine Bedeutung.  Wobei von Personen, die in der Öffentlichkeit stehen, im Internet ja häufiger Videos existieren. Deren Auftritte haben ihe Folgen. 

Die Zukunft wird hier mit hoher Wahrscheinlichkeit einige Änderungen mit sich bringen.

19 Tipps für Videobewerbungen

 

 

1. Das Medium verstehen und dessen Eigenarten nutzen

 

Das Video hat in erster Linie die Aufgabe Emotionen zu transportieren und damit der Beziehung zu dienen. Es geht nicht um eine 1:1-Umsetzung von Bewerbung und Lebenslauf.

 

 

 

2. Äußerlichkeiten

 

Denken Sie an die passende Erscheinung, die zur angestrebten Stelle passt, Kleidung, Haarschnitt, Kosmetik etc.

 

 

 

3. Auf die richtige Weise glänzen

 

Zu glänzende Gesichtshaut vermeiden. Puder oder besser matte Creme verwenden.

 

 

 

4. Blickkontakt

 

Vor dem ersten Satz in die Kamera schauen und lächeln. Die Kamera repräsentiert Ihren Gesprächspartner.

 

 

 

5. Schokoladenseite

 

Die beste Gesichtsseite bzw. Haltung präsentieren.

 

 

 

6. Offene Körperhaltung

 

Achten Sie auf eine offene Körperhaltung, die zugewandt und sympatisch wirkt. Keine Körperteile wie Arme oder Beine über Kreuz.

 

 

 

7. Ins rechte Licht setzen

 

Bei Video spielt die Beleuchtung eine zentrale Rolle. Schatten durch hartes Licht oder weiches schmeichelhaftes Licht verändern die Erscheinung.

 

 

 

8. Rückblick

 

Passende Umgebung und einen Hintergrund, vor dem Sie erkannt werden. Ideal ist eine Umgebung, die einen Bezug zum Einsatzbereich hat.

 

 

 

9. KISS

 

Keep it simple s… Verständlich, einfach und authentisch auftreten.

 

 

 

10. Auf den Punkt bringen

 

Kurze Sätze wirken proaktiv und wirken professioneller.

 

 

 

11. Keine Überlänge

 

Die maximale Länge dürfte in der Regel bei 2 Minuten liegen.

 

 

 

12. Zweifel?

 

Im Zweifelsfall lieber nicht das Video verwenden.

 

 

 

13. Spielregeln kennen

 

Zeigen Sie, dass Sie die Spielregeln beherrschen und ggf. auch positiv mal aus der Reihe hervortreten können, wenn es angebracht ist!

 

 

 

14. Appetit machen!

 

Die Videobewerbung soll Interesse wecken und zu einem persönlichen Kennenlernen führen.

 

 

 

15. An die Folgen denken

 

Digitale Informationen führen leicht ein Eigenleben. Denken Sie daran, dass Ihre Botschaft in der Zukunft wieder auftauchen könnte und welche Wirkung dies haben kann.

 

 

 

16. Unterstützung nutzen

 

Das Medium Video hat seine Eigenarten. Experten kennen diese und stehen mit Rat und Tat zur Seite. Doch Vorsicht; es gibt viele Angebote – insbesondere Paketangebote – die nicht halten was sie versprechen. Nicht ohne Grund gibt es schließlich Experten in den jeweiligen Bereichen. Erst vorbereiten und dann die Kamera anschalten.

 

 

 

17. Auf Veröffentlichungen hinweisen

 

Wer aktives Selbstmarketing für die Karriere betreibt, kann auf frei verfügbare Videos mit Interviewbeiträgen etc. hinweisen.

 

 

 

18. Vorsicht bei Schnäppchenangeboten

 

Der Preis wird vergessen, die Qualität bleibt.

 

Da die Vorbereitung von Präsentation zu meinen regelmäßigen Aufgaben gehört, weiß ich was machbar ist, und welcher Aufwand dafür erforderlich ist. Reinkommen, hinsetzen, schminken, los reden, aufzeichnen und gleich die DVD mitnehmen … Und das in 2 bis 4 Stunden? Berechtigter Zweifel ist angesagt! Ein seriöses Videostudio konzentriert sich auf die technisch einwandfreie Aufnahme und den Schnitt. Den Inhalt der Videobewerbung klären Sie vorher und machen erst dann die Aufnahme, wenn Sie mit der Präsentation an sich berechtigterweise zufrieden sind.

 

 

 

19. Am Stück oder geschnitten?

 

Was ist besser: Das Video schneiden oder in einem Stück aufnehmen und zeigen? Hierzu gibt es verschiedene Meinungen. Wer in der Lage ist sich ohne Schnitte kompetent zu zeigen, überzeugen jedoch mehr. Bei vielen Schnitten wirkt das Video oft spannender, doch Betrachter, die sich auskennen unterstellen dem Bewerber er könne nicht so gut frei reden.

Fragen und Antworten zu Videobewerbungen

 

Folgende Fragen zur Videobewerbung wurden mir per E-Mail gestellt und ich beantworte sie an dieser Stelle.

F: Bieten Sie die Aufnahme einer Videobewerbung auch selbst an?
A: Nein, nicht als finale Version! Ich habe zwar die Technik dafür, bin aber kein Kameramann und glaube an Spezialisierung.

F: Helfen Sie mir meine Kernaussagen am besten rüberzubringen?
A: Ja! Das gehört zu meinen Kernkompetenzen.

F: Akzeptieren Sie Gutscheine der Agentur für Arbeit?
A: Nein.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Lassen Sie uns ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.

P.S.

 

Haben Sie schon Erfahrungen mit Videobewerbungen gemacht?

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Das Leben besteht zu drei Vierteln daraus, sich sehen zu lassen. Woody Allen