Europa ist wichtig! Was ist mit dem Pulse of Europe?

Hände reichen oder Fäuste ballen, meckern oder fördern,...
Europa ist wichtig!

Überblick

 

 

 

 

 

Politik als Trauerspiel

 

10. Juni 2018. Die Nachrichten lassen den G7 als Trauerspiel wirken. Trumps „America first“ und Twitter-Eskapaden erscheinen willkürlich und eigen. „Wie du mir so ich dir.“ ist keine Lösung. Das Miteinander lässt zu wünschen übrig.

Da erfreut es mich, wenn Menschen in Europa bereit dazu sind, sich für Gemeinsamkeiten einzusetzen. Auch, wenn viele EU-Bürger die derzeitige Politik der Gemeinschaft durchaus kritisch betrachten, die Bedeutung der Europäischen Union ist in solchen Zeiten umso größer.

 

 

 

Pulse of Europe

 

Brexit und die Wahl von Donald Trump lieferten gewichtige Gründe für pro-europäische Initiativen. Es ist keine Seltenheit, dass im heimischen Umfeld diskutiert wird, oftmals vor allem sich über die Politik ereifert wird. Statt es den verschiedensten Lobbyisten zu überlassen ihr Süppchen zu kochen, werden bei Bewegungen wie Pulse of Europe (externer Link zu Wikipedia) endlich Befürworter hörbar. Es gilt die vermutete schweigende Mehrheit der Europa-Befürworter wachzurütteln, um so die mögliche Auflösung der Europäischen Union zu verhindern. Auch Völkerfreundschaft erfordert Aufmerksamkeit und Pflege ist keine Selbstverständlichkeit

Am 10. Juni 2018 wurde das Engagement von Puls of Europe mit einem europäischen Festakt gewürdigt. Im Anschluss an den Festakt fand in Frankfurt die Kundgebung „Pulse of Europe XXL“ statt.

Beim G7 ist bei so manchem Händeschütteln für und vor der Kamera unnatürliche Körpersprache erkennbar. Auf der Kundgebung in Frankfurt dominieren hingegen die offenen Gesichter der Teilnehmer, während sie Hand in Hand eine Kette bilden.

 

 

 

Raus aus dem eigenen Saft

 

Aufgrund der zunehmenden Verhärtung brauchen wir die offene konstruktive Diskussion in breiten Teilen der Bevölkerung. Auch Deutschland scheint hier sehr gespalten. Die Filterblase, der Austausch und die vermeintliche Bestätigung im gleichgeschalteten Umfeld, macht den Blick über den Tellerrand nicht leichter.

Die Idee von Pulse of Europe kommt da gerade recht. In verschiedenen Foren soll über drängende Fragen der Bürger zur europäischen Einigung debattiert anstatt genörgelt werden.

Das Ziel ist der konstruktive Dialog zwischen Politik und Bürgern. „Europäische HausParlamente“ sollen für jedermann zu jeder Zeit zugänglich sein. So soll erreicht werden, dass die politischen Entscheider die Ergebnisse nicht nur registrieren, sondern auch ernsthaft berücksichtigen. 

 

 

 

Unterstützung 

 

Wer sich für solche Ziele respektvoll einsetzen will, findet auch die erforderliche Unterstützung.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manches ist eher privater Natur und professionelle Unterstützung kann Ihnen helfen. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail (mail@karstennoack.de), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...“ beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Namen eingeben, ist Ihnen überlassen. Bitte denken Sie an einen Hinweis darauf, worauf sich Ihre Nachricht bezieht.

Umfrageergebnis

 

Ich würde gerne einen Beitrag zu einer lebenswerten Welt leisten.

%

Stimmt, ich weiß nur nicht wie.

%

Stimmt, mache ich auch!

%

Nein

Ergebnis einer nichtrepräsentativen Umfrage auf www.karstennoack.de (2018, n= 946)

P.S.

 

Was halten Sie von solchen Initiativen?

10 Kommentare

  1. Demokratie muss immer wieder neu erstritten werden. Dazu braucht es Mut.

    Antworten
    • So sieht es aus!
      Deswegen steht auf meiner Visitenkarte ja auch: Reisebegeeiter für Helden

      Antworten
  2. Es hat ja doch jeder Bürger schon seine feste Meinung was richtig ist und ist darin unbeirrbar.

    Antworten
  3. Dafür ist die Gesellschaft in Deutschland viel zu gespalten. Die Extreme dominieren links und rechts. Vernunft und Interesse Fehlanzeige. Gute Idee mit wenig Aussicht auf Erfolg.

    Antworten
    • Die Spaltung der Gesellschaft ist in vielen Bereichen auch aus meiner Sicht größer als es sofort erkennbar ist.
      Massen lasse sich leicht instrumentalisieren.
      Die eigene Meinungsbildung ist mühsamer als Parolen von anderen zu übernehmen.
      Wer meint die einzig richtige Wahrheit zu kennen ist meist schon auf dem Holzweg mit Tunnelblick.
      Wunschdenken und Holzschnittargumente lassen zu viele grundsätzliche Fragen unbeantwortet.
      Wer daran etwas ändern möchte, beginnt am besten bei sich selbst.
      Die Gefahr dabei: es wirft mitunter anfangs mehr Fragen auf als es Antworten liefert.
      So ist das bei grundlegenden Themen, da wird es philosophisch.
      Wer meint darauf verzichten zu können errichtet seine Überzeugungen und Lösungsveruche auf wackligem Grund.
      Solche Abkürzungen lohnen sich selten.
      Viel Spaß beim Philosopieren und Diskutieren!

      Antworten
  4. Wozu kann dieses Europa etwas beitragen? Es verschlingt nur Steuergelder.

    Antworten
    • Ja, es läuft nicht alles so wünschenswert, die Potenziale sind groß.

      Wozu wir Europa als Gemeinschaft unbedingt benötigen?

      Damit …

      1. … wir gemeinsame Werte pflegen.
      2. … wir außenpolitisch mit einer Stimme sprechen und uns konstruktiv beteiligen.
      3. … wir uns auch gegenüber autoritären und mächtigen Systemen äußern dürfen und weiterhin unsere Werte leben dürfen.
      4. …

      Antworten
  5. Bei mir ist von dieser Bewegung nichts angekommen.
    Gibt es sie noch?

    Antworten
    • Ich nehme sie leider nicht wirklich wahr.
      Hat jemand Informationen?

      Antworten

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 11.Juni 2018
Überarbeitung: 28. März 2019
AN: #334
K:
Ü: