Redetypen

Glossar zu Rhetorik, Präsentation, Kommunikation,...
 
Redetypen

Redetypen im weiteren Sinne

 

Die gängigsten Redetypen und Redegelegenheiten sind:

 

  • Abschiedsrede
    Die Verabschiedung eines Mitarbeiters steht an?
  • Amtsantrittsrede
  • Anlassrede
    Die Anlassrede wird auch Gelegenheitsrede und Gesellschaftsrede genannt und wird in Form, Inhalt und Vortragsweise auf den jeweiligen Anlass hin ausgerichtet.
  • Ansprache
  • Antrittsrede
  • Argumentationsrede
  • Begeisterungsrede
  • Begrüßungsrede
  • Betriebsfeier
  • Betriebsratsversammlung
  • Business-Presentation
  • Dankesrede (Dankrede)
    Eine Dankesrede ist eine die kurze Ansprache, mit der sich ein Redner für eine Ehrung oder Würdigung wie beispielsweise eine Preisverleihung bedankt.
  • Debatte
    Eine Debatte ist ein Streitgespräch, ein argumentativer Wettstreit nach festen Regeln. Debatten solle zur Beantwortung einer Entscheidungsfrage führen.
  • Diskussion
    Eine Diskussion ist ein Dialog zwischen zwei oder mehreren Diskutanten, bei dem ein bestimmtes Thema diskutiert wird, indem jede Seite ihre Argumente vorträgt.
  • Diskussionsstart
  • Dienstjubiläum
    Bei einer Rede zum Dienstjubiläum wird eine Person für ihr Engagement geehrt.
  • Einweihungsrede
  • Elevator-Pitch
    Ein Elevator Pitch (auch Elevator Speech oder Elevator Statement), ist eine kurze knackige Zusammenfassung einer Idee. Der Fokus liegt auf positiven Aspekten wie zum Beispiel der Einzigartigkeit. Er soll Appetit darauf machen, mehr erfahren zu wollen.
  • Erfahrungsberichte
  • Eröffnungsrede
  • Eröffnungsrede bei einer Debatte
  • Fachvortrag
  • Freie Rede
    Eine freie Rede wird ohne Hilfsmittel gehalten und beispielsweise durch Gedächtnistechniken, wie der Loci-Technik, vorher verinnerlicht.
  • Geburtstagsrede
  • Gelegenheitsrede
  • Grußwort
    Ein Grußwort ist eine kurze Ansprache, mit der beispielsweise jemand die Teilnehmer einer Tagung begrüßt.
  • Hochzeitsrede
    Traditionell hält der Brautvater eine Rede, die oft recht emotional angelegt wird. Eine kurze Version der Tischrede ist der Toast, bei dem auf das Glück des Brautpaares das Glas erhoben wird.
  • Impuls-Vortrag (Impulsreferat)
    Ein Impuls-Vortrag gibt soll im Unterschied zu umfassenderen Vorträgen in kurzer Zeit (unter 10 Minuten) der erhofften Diskussion einen Impuls.
  • Impromptureden
    Es handelt sich bei Impromptureden um Stegreifreden.
  • Kandidatur
  • Keynote
    Eine Keynote ist eine inspirierende Rede mit einer Kernbotschaft, die das Hauptthema oder den Rahmen einer Veranstaltung setzt. Ein professioneller Keynote Speaker überzeugt durch Inhalt, souveränes Auftreten und die Fähigkeit sich auf die Bedürfnisse des jeweiligen Publikums einzustellen, ihm aus der Seele zu sprechen.
  • Jahresempfang
  • Jubiläumsrede
  • Kick-Off-Meeting
    Auf Kick -off-Meetings wollen Führungskräfte ihre Mitarbeiter auf neue Aufgaben einstimmen und sie motivieren.
  • Konferenzbeitrag
  • Kurzvortrag
  • Laudatio
    Eine Laudatio ist eine Lobrede bei der Verdienste gewürdigt werden, am häufigsten die einer Persönlichkeit, mitunter aber auch einer Gruppe von Menschen oder einer Institution. Der Anlass kann eine Preisverieihung oder die Feier zum Jubiläum einer Persönlichkeit sein.
  • Lehrvortrag
  • Lösungsempfehlung
  • Marketingpräsentationen
  • Meinungsrede
  • Mitarbeiterjubiläum
  • Mitarbeiterversammlung
  • Moderation
    Es gibt oberflächliche Motivationsreden mit Showeinlagen die schaden und motivierende Reden, die Wunder bewirken.
  • Motivationsrede
  • Pecha Kucha
    Pecha Kucha ist Japanisch und bedeutet Plaudern. Doch dafür bleibt nicht viel Zeit. Denn bei Pecha Kucha sind in 6 Minuten und 40 Sekunden 20 PowerPoint-Folien zu präsentieren.
  • Pitch
    Mit einem Pitch wird die Vorstellung der eigenen Geschäftsidee in kurzer Zeit bezeichnet. Mit der Zusammenfassung und Präsentation soll von einem Prozess, einem Produkt, einem Service oder einer Person überzeugt werden.
  • Politische Rede
  • PowerPoint-Präsentation
  • Präsentation
    Eine Präsentation ist eine Rede, bei dem einer Zielgruppe bestimmte Inhalte im strukturierter Form unter Verwendung visueller Hilfsmittel präsentiert werden.
  • Predigt
    Eine Predigt soll das Publikum auf etwas ansprechen, das es aktuell interessiert und eine Botschaft hinterlassen. Eine gute Predigt bewirkt etwas zum besseren. Innerhalb und auch ausserhalb der Kirche kann eine Predigt aber auch lange, eindringliche Ermahnung sein.
  • Prezi-Präsentation
  • Probevortrag
  • Produktpräsentation
  • Projektstatus-Präsentation
  • Proof of Concept
    Präsentation der Ergebnisse des Proof of Concept (PoC) oder Proof of Principle und anschließende Handlungsempfehlungen.
  • Rede
    Eine Rede ist die formelle Ansprache eines Redners an ein Publikum.
  • Referat
  • Schlusswort
  • Selbstvorstellung
  • Seminare
  • Spontanreden
  • Statement
  • Stegreifrede
  • Tagungsrede
  • Tischrede
  • Toast
  • Training
  • Trainings-Präsentationen
  • Trauerrede
  • Überzeugungsrede
    Eine Überzeugungsrede ist auf ein definiertes Ziel ausgerichtet. Mit ihr soll das Publikum dafür gewonnen werden, sich für dieses Ziel einzusetzen. Dazu werden neben der Logik vorallem die Emotionen des Publikums angesprochen.
  • Unternehmenspräsentation
    Das Hauptziel einer Unternehmenspräsentation ist die Darstellung des Unternehmens vor dem Zielpublikum. In der Regel gibt es ein weiteres Ziel (Sekundärziel), weil eine Firmenpräsentation meist der Einleitung dient.
  • Verkaufsgespräch
  • Verkaufspräsentation
  • Vertriebspräsentationen
    Mit einer überzeugenden Vertriebspräsentation sollen potentielle Kunden beeindruckt werden.
  • Videobotschaft
  • Vortrag
    Ein Vortrag ist eine Rede vor einem Publikum, eine Fachvortrag bei Tagungen oder in der Bildung.
  • Workshop
    Ein Workshop ist eine Veranstaltung, in der eine kleinere Gruppe mit begrenzter, kompakter Zeitdauer intensiv an einem Thema arbeitet.

Unterstützung

 

Sie wollen eine gute Rede halten, die bei Ihrem Publikum ankommt? Dann helfe ich Ihnen bei der Vorbereitung Ihrer Rede. Den Zeitumfang bestimmen Sie. Zumindest einen Probelauf mit professionellem Feedback sollten Sie sich und Ihrer Botschaft gönnen. Dann wissen Sie selbst, wie Sie und Ihre Rede auf das Publikum wirken, was Sie tun und was Sie besser lassen sollten, wo es Potenziale gibt. Wieso sollten Sie warten und erst nach Ihrem echten Auftritt solche Rückmeldungen erhalten? Dann ist es für Korrekturen zu spät.

Der Preis diese professionelle Unterstützung für Ihre Rede? Sie wissen selbst am besten, wo sich der Aufwand im Verhältnis zum erwarteten Nutzen lohnt. Profitieren Sie vom Vorsprung. Das geht auch mit Sitzungen via Telefon oder mit Videounterstützung.

Übrigens leiden sehr viele Menschen bei ihren Auftritten vor Publikum unter sehr intensivem Lampenfieber und durchleiden den Auftritt. Schade, weil das mit entsprechender Hilfe nicht notwendig ist. Nur, für den Fall …

0 Kommentare

Einen Kommentar abschicken

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.

Glossar

 

In diesem Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie sich und Ihre Botschaft überzeugend präsentieren.

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

Coaching Berlin