Adrenalin und Lampenfieber: Vorsorge ist besser als Nachsorge

Sich und Ihr Angebot überzeugend präsentieren: Hilfe bei Lampenfieber und Redeangst in Berlin
Hilfe bei Lampenfieber und Redeangst in Berlin

Es war einmal

 

Bei der Flucht vor wilden Tieren mag die Aktivierung des Stammhirns die Überlebenschancen erhöht haben. Doch in heutigen Zeiten verursacht das oft mehr Probleme, als es löst. Und doch erleben wir bei vielen Gelegenheiten wie einer Präsentation die gleichen Reaktionen, als wenn uns ein zottiges Raubtier mit Fangzähnen jagen würde. Das Adrenalin fliest, ein nervöses Gefühl in der Magengegend meldet sich, das Herz klopft, die Knie werden weich, die Hände feucht: Lampenfieber!

 

 

 

Wachmacher

 

Manche Schauspieler behaupten in Interviews, sie würden dieses unangenehme kribbelige Zeitfenster vor dem großen Auftritt nicht missen wollen. Sie meinen es wäre erforderlich, um den Boden dafür bereitet, richtig gut zu sein und dann kräftig Applaus einzuheimsen. Das mag für manch Menschen und bis zu einer gewissen Intensität stimmen, doch nicht jeder teilt die Begeisterung für diesen Zustand.

 

 

 

Folgen

 

Auch wenn manche Menschen vor Publikum hektische Bewegungen an den Tag legen; Adrenalin wird dabei nicht abgebaut wie früher, als wir den hungrigen Bären entweder im Kampf besiegten – oder durch Flucht und somit Bewegung ebenfalls Adrenalin abbauen konnten. Die Folgen sich sammelnden Adrenalins sind Unruhe, schlechter Schlaf vor dem Auftritt, kreisende Gedanken bis hin zum Blackout.

 

Lampenfieber äußert sich auf verschieden Weise:

  • Die Körpertemperatur verändert sich. Die Folgen reichen von Schüttelfrost bis zu den besonders häufigen Hitzewallungen mit heftiger Schweißproduktion.
  • Der Puls nimmt Fahrt auf und das Herzklopfen wird deutlicher.
  • Kloß im Hals
  • Die Atmung kommt aus dem Rhythmus, was häufig zu Kurzatmigkeit führt.
  • Die Durchblutung verändert sich, zu beobachten sind häufig hektische Flecken und ein knallroter Kopf.
  • Kribbeln im gesamten Körper.
  • Die Knie zittern.
  • Die Hände werden zittrig.
  • Schluckbeschwerden, ein trockener Mund und Rachen.
  • Die Stimmhöhe nimmt zu
  • Die Sprechgeschwindigkeit wird übertrieben und Redner stolpern bei der Geschwindigkeit.
  • Außer den Horrorvorstellungen, was alles schiefgehen kann, herrscht bald gähnende Leere im Kopf.
  • Bewegungsdrang ohne Richtung und Unterstützung für die Botschaft.
  • Magen und Verdauung spielen verrückt. Die Folgen sind Appetitlosigkeit, Übelkeit und sogar Durchfall.

 

 

 

Bewegung

 

Also was tun, um nicht vom Lampenfieber gelähmt zu werden? Wenn die Beine weich werden, weil sich Adrenalin stressbedingt im Körper staut, die Muskeln also übervoll davon sind, dann lautet der wichtigste Tipp: Bewegung! Jede passende Gelegenheit nutzen: Auf dem Weg zum Auftritt beispielsweise die Treppe nehmen, im Sitzen die Beinmuskulatur im Wechsel anspannen und entspannen, die Fäuste ballen und entspannen. Auch solche Bewegungen reduzieren spürbar das Adrenalin im Körper.

 

 

 

Vorsorge ist besser als Nachsorge

 

Noch besser ist es dafür zu sorgen, dass solche Gelegenheiten wie eine Rede halten nicht als bedrohlich empfunden werden und gar nicht erst übermäßig viel Adrenalin ausgeschüttet wird. Übermäßige Erwartungen, Perfektionismus und einschränkende Überzeugungen gilt es abzubauen. Dafür stehen eine Reihe bewährter Techniken zur Verfügung. Im Gegensatz zu Redeangst hilft bei Lampenfieber außerdem Übung, Übung und noch mehr Übung. Mit der Routine kommt dann die Sicherheit, wenn positive Erfahrungen gemacht werden.

Mögliche Reaktionen und mentale Zustände bei Lampenfieber

Hilfe bei Lampenfieber und Redeangst in Berlin

Es gilt, sich bei Auftritten vor Publikum, in einem guten Zustand zu befinden. Dann haben wir nicht nur mehr Freude an unserer Tätigkeit, wir sind auch besser dabei. Der Zugriff auf die Ressourcen, die Kenntnisse und Fertigkeiten, geht fließender von der Hand.

Bei meiner Arbeit mit Klienten hat deswegen, bei all der Bedeutung einer guten Vorbereitung von Inhalt und Darbietung, der mentale Zustand eine sehr hohe Priorität. Um die geeignete Haltung, förderliche Gedanken und somit Sicherheit zu fördern, schöpfen wir bei der Zusammenarbeit aus einer Vielzahl bewährter Techniken des Mentaltrainings, wie beispielsweise dem Hypnobalancing™.

Dann lässt sich nicht nur die Menge des freigesetzten Adrenalins angenehmer gestalten, auch seine positiven Auswirkungen lassen sich in geordnete Bahnen leiten.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Lassen Sie uns ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich per E-Mail ([email protected]), Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56 und diesem Kontaktformular.

Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Karsten Noack

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL). Ob Sie Ihren tatsächlichen Name eingeben, ist Ihnen überlassen.