Übersprungshandlung

Was ist eine Übersprungshandlung?

 

 

Übersprungshandlung

 

Als Übersprungshandlung wird ein Verhalten oder Verhaltensmuster bezeichnet, das unerwartet auftretit und scheinbar keinem unmittelbaren Zweck dient. Es ist ein häufiger Ausdruck eines inneren Handlungskonfliktes, bei der das alte, in einem Zusammenhang stehende, Verhalten abgelöst wird durch ein willkürlich wirkendes neues, oder einer, sich entladenden, Spannung.

Kommentar absenden

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Wenn Sie dieses Formular absenden, dann speichert es den eingegebenen Namen, die Email-Anschrift sowie die Inhalte. Mehr erfahren Sie in der Datenschutzerklärung.