Nach Lesen der FAQ: 01577 704 53 56 mail@karstennoack.de

Imposter-Syndrome bzw. Hochstapler-Syndrom

Imposter-Syndrome bzw. Hochstapler-Syndrom

Wenn Selbstzeweifel zu groß werden
Imposter-Syndrom

Imposter-Syndrome bzw. Hochstapler-Syndrom

 

Was hat es mit dem Imposter-Syndrom auf sich und wie lässt es sich bewältigen?

Video

Imposter-Syndrome bzw. Hochstapler-Syndrom. 10 Tipps, um es loszuwerden.

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Imposter-Syndrome bzw. Hochstapler-Syndrom

 

Ein geringes Selbstwertgefühl kann dazu führen, dass selbst hoch qualifizierte Menschen denken, ihre Position nicht verdient zu haben. Das Phänomen hat einen Namen: Imposter-Syndrom. Was können Betroffene dagegen unternehmen?

Wenn Sie also das Gefühl haben, unter dem Hochstapler-Syndrom oder etwas Ähnlichem zu leiden, sollten Sie wissen, dass es Möglichkeiten gibt, diese Gefühle auf gesunde und proaktive Weise zu bekämpfen. Hier sind 10 Tipps, die Ihnen die ersten Schritte erleichtern.

 

 

 

Ursachen

 

Das Impostor-Syndrom bezieht sich auf die innere Erfahrung, zu glauben, nicht so kompetent zu sein, wie andere Menschen einen wahrnehmen. Diese Definition wird zwar in der Regel eng auf Intelligenz und Leistung angewandt, hat aber auch Verbindungen zum Perfektionismus und zum sozialen Kontext.

Vereinfacht ausgedrückt ist das Imposter-Syndrom die Erfahrung, sich wie ein Schwindler zu fühlen – man hat das Gefühl, dass man jeden Moment als Betrüger entlarvt wird, dass man nicht dorthin gehört, wo man ist, und dass man nur durch dummes Glück dorthin gelangt ist. Davon kann jeder betroffen sein, unabhängig von seinem sozialen Status, seinem beruflichen Hintergrund, seinen Fähigkeiten oder seinem Fachwissen.

Der Begriff wurde erstmals in den 1970er Jahren von den Psychologinnen Suzanna Imes und Pauline Rose Clance verwendet. Als das Konzept des Imposter-Syndroms eingeführt wurde, dachten viele, dass es vor allem auf hochbegabte Frauen zutrifft. Seitdem wurde erkannt, dass es sich um ein weit verbreitetes Phänomen handelt.

In diesem Beitrag geht es um die Anzeichen des Imposter-Syndroms und einige der Risikofaktoren für seine Entwicklung. Außerdem werden die verschiedenen Formen des Imposter-Syndroms und Möglichkeiten zur Bewältigung dieser Gefühle beschrieben.

 

 

 

10 Tipps zur Bewältigung des Hochstaplersyndroms

 

Gehen Sie es an, lösen Sie sich von unnötigen Einschränkungen. Hier sind 10 Tipps zur Bewältigung des Imposter-Syndroms.

 

 

 

1. Die Anzeichen erkennen

 

Wir übersehen oft die Anzeichen des Hochstaplersyndroms, die in unserem täglichen Leben auftreten. Diese Anzeichen zu erkennen, ist jedoch der erste Schritt zur Überwindung des Syndroms.

Sie könnten an einem Hochstaplersyndrom leiden, wenn:

  • Sie das Gefühl haben, lediglich Glück gehabt zu haben, obwohl Sie sich in Wirklichkeit gut vorbereitet und hart gearbeitet haben.
  • Es fällt Ihnen schwer, Lob und Anerkennung anzunehmen.
  • Sie entschuldigen, obwohl Sie eigentlich nichts falsch gemacht haben.
  • Sie stellen an sich selbst unglaublich hohe, manchmal sogar unmögliche Anforderungen.
  • Sie empfinden die Angst vor dem Versagen als lähmend.
  • Sie vermeiden es, Selbstvertrauen zu zeigen, weil Sie glauben, dass andere das als überzogen oder unausstehlich empfinden würden.
  • Sie sind überzeugt, dass Sie nicht genug sind.

 

Achten Sie auf Ihre Ausdrucksweise, sowohl im Gespräch mit anderen Menschen als auch mit sich selbst und das, vor allem, wenn Sie über Ihre Arbeit sprechen. Wenn Sie Ihren eigenen Erfolg oder das Lob, das Sie von anderen erhalten, als unangenehm empfinden, denken Sie darüber nach, woher diese Gedanken kommen und was sie für Ihr Berufsleben bedeuten.

 

 

 

2. Seien Sie sich bewusst, dass Sie nicht allein sind

 

Wenn Sie unter dem Hochstapler-Syndrom leiden, kann es ermutigend wirken, wenn Sie erkennen, wie viele sehr erfolgreiche Menschen, sowohl Männer als auch Frauen, erstaunliche Karrieren gemacht haben, obwohl sie mit dem Imposter-Syndrom zu kämpfen hatten.

 

 

 

3. Unterschiede zwischen Demut und Angst

 

Es gibt die Demut vor der harten Arbeit, den Herausforderungen, dem Erreichten, und dann gibt es das Gefühl, von Angst überwältigt zu sein.

Manchmal kann allein die Gewohnheit, etwas gut zu können, dazu führen, selbst den Wert dieser Leistung zu unterschätzen. Eigene Kenntnisse und Fähigkeiten werden häufig nicht ausreichend gewürdigt.  Wenn jemand sich unwürdig fühlt, fühlt sich jedes positive Feedback oder jede Belohnung wie ein Trick, ein Betrug, das Glück der Manipulation an. Sowohl Bescheidenheit als auch Wertschätzung sind wichtig.

 

 

 

4. Lassen Sie Perfektionismus

 

Perfektionismus mag zwar in bestimmten Situationen hilfreich erscheinen, ist jedoch oft ein zusätzliches Hindernis für exzellente Leistungen. Auch bei der Überwindung des Hochstaplersyndroms kann Perfektionismus ein großes Hindernis sein.

Viele Menschen, die unter dem Hochstaplersyndrom leiden, sind Leistungsträger; Menschen, die extrem hohe Ansprüche an sich selbst stellen und sich dafür einsetzen, ihr Bestes zu geben und die Besten zu sein. Perfektionismus verstärkt das Hochstapler-Syndrom zusätzlich. Wenn Sie sich wie ein Betrüger fühlen, liegt das meist daran, dass Sie sich mit einem perfekten Ergebnis vergleichen, das entweder unmöglich oder unrealistisch ist.

Niemand macht alles perfekt. Fragen Sie sich lieber, wann ist gut genug gut genug?

5. Gehen Sie wohlwollend mit sich um

 

Nehmen Sie den Druck von sich und hören Sie auf, vom ersten Tag an der Experte sein zu wollen.

Das Impostor-Syndrom äußert sich oft in Form innerer Dialoge. Es ist dann eine Stimme im Kopf, die uns mit negativen Botschaften wie „Du bist nicht intelligent genug“ oder „Du bist ein Betrüger“ beschimpft. Negative Selbstgespräche sind eine schlechte Angewohnheit und beeinflussen den Stress- und Angstpegel.

Sein Sie wohlwollend mit sich. Gestalten Sie die Art und Weise, wie Sie mit sich umgehen, indem Sie positive Selbstgespräche pflegen. Das hilft Stress und Ängste abzubauen. Außerdem hilft es dabei, den Mut aufzubringen, Dinge zu tun, die Ihnen mehr Erfolg versprechen.

Beginnen Sie damit aufmerksam zu sein. Dann bemerken Sie es, wenn Sie einen negativen Gedanken haben. Halten Sie inne und stellen Sie Ihre eigene Behauptung in Frage beziehungsweise wiederholen Sie den letzten Gedanken auf eine positive, konstruktive Weise. Erhalten Sie sich so, als wenn Sie ein Potenzial entdeckt haben. Denn genau das ist der Fall. Nun können Sie den Gedanken auf förderliche Weise erneut denken oder aussprechen. So etablieren Sie hilfreichere innere Dialoge. Neue Gewohnheiten profitieren von Intensität und Wiederholung.

 

 

 

6. Verfolgen und messen Sie Ihre Erfolge

 

Wenn Sie sich wie ein Hochstapler fühlen, ist es mit am schwierigsten zu begreifen, wie viel Anteil Sie an Ihren eigenen Erfolgen haben. Vielleicht schieben Sie sie auf Glück oder die harte Arbeit anderer, obwohl in Wirklichkeit Ihre eigene Arbeit, Ihr Wissen und Ihre Vorbereitung viel damit zu tun hatten. Um sich selbst zu zeigen, dass es Ihnen tatsächlich gut geht, sollten Sie Ihre Erfolge in einem privaten Dokument festhalten. Es gibt viele verschiedene Möglichkeiten, diese Erfolge zu erfassen, und die von Ihnen verwendeten Messgrößen hängen von Ihrer Tätigkeit ab.

Genauso wie Sie Ihre Erfolge im Auge behalten, sollten Sie in einem Notizbuch oder auf Ihrem Computer eine Datei mit Erfolgen und positiver Verstärkung sowohl bei der Arbeit als auch im Privatleben führen.

 

 

 

7. Sprechen Sie mit einem Mentor und Vorgesetzten darüber

 

Niemand sollte im Stillen leiden. Wenn Sie Ihre Gedanken und Erfahrungen mit jemandem teilen, sind Sie besser gerüstet, um mit Ihrem Hochstaplersyndrom umzugehen. Wir empfehlen, sowohl mit einem Mentor als auch mit Ihrem direkten Vorgesetzten darüber zu sprechen.

Ihr Mentor kann Ihnen helfen, offen über Ihre Probleme mit dem Hochstaplersyndrom zu sprechen, und Ihnen gleichzeitig eine objektivere Sichtweise vermitteln – vor allem, wenn er in einem anderen Team oder in einem anderen Unternehmen arbeitet. Wenn Sie ihnen von Ihren Erfahrungen berichten, können Sie sie fragen, ob sie sich jemals so gefühlt haben oder ob sie jemanden kennen, dem es so ergangen ist.

Die besten Mentoren sprechen offen über die Schwierigkeiten und Fehler, die sie im Laufe ihrer Karriere gemacht haben, und Sie werden feststellen, dass sie hilfreiche Geschichten oder Ratschläge haben, wie Sie mit Ihren Gefühlen umgehen können.

 

 

 

8. Sagen Sie „Ja“ zu neuen Gelegenheiten

 

Es ist wenig hilfreich, zu allem „Ja“ zu sagen, vor allem, wenn Sie sich gestresst oder überfordert fühlen. Es kommt allerdings viel zu oft vor, dass Menschen, die unter dem Hochstaplersyndrom leiden, Karrierechancen ausschlagen, weil sie das Gefühl haben, dass sie keine gute Arbeit leisten würden.

Wenn sich Ihnen eine neue Chance bietet, ist es wichtig, zwischen der Stimme in Ihrem Kopf, die Ihnen sagt, dass Sie es nicht schaffen, weil Sie es nicht wert sind, und der Stimme, die Ihnen sagt, dass Sie es nicht schaffen, weil Sie zu viel zu tun haben, zu unterscheiden. Die erste Stimme ist das Hochstaplersyndrom.
Denken Sie daran: Wenn Sie eine herausfordernde neue Aufgabe annehmen und gut darin sind, kann Ihnen das viele Türen öffnen. Lassen Sie es nicht zu, dass Ihr innerer Hochstapler diese Chancen ausschlägt, indem er Sie entmutigt.

Wenn Ihnen jemand eine großartige Chance bietet und Sie sich nicht sicher sind, ob Sie es schaffen können, halten Sie inne und schauen genau hin. Sie können sich bei der Entscheidung auch beraten lassen. Sagen Sie im Zweifelsfall zu. Dann lernen Sie später, wie man es macht.

Auch wenn es einschüchternd sein mag, eine Aufgabe zu übernehmen, bei der Sie sich nicht sicher sind, ob Sie sie bewältigen können, sollten Sie wissen, dass Sie aus einem bestimmten Grund darum gebeten wurden und dass es nicht verkehrt ist, auf dem Weg dorthin neue Dinge zu lernen und Fragen zu stellen.

 

 

 

9. Nehmen Sie das Gefühl an und nutzen Sie es

 

Bis es gelingt, das Hochstaplersyndrom vollständig loszuwerden, geben Sie sich den Raum und die Zeit dafür. Die Tatsache, dass sehr erfolgreiche Menschen nach allem, was sie erreicht haben, immer noch so empfinden, beweist, dass es sich manchmal um einen lebenslangen Zustand handeln kann. Deshalb ist der beste Ansatzpunkt, um das Hochstaplersyndrom zu bekämpfen, nicht, es ganz loszuwerden, sondern es davon abzuhalten, Ihren Erfolg zu behindern.

 

 

 

10. Das Hochstaplersyndrom mit Unterstützung angehen

 

Gehen Sie es an, gegebenenfalls mit Unterstützung. Die Ursachen sitzen meist tief im Unbewussten und lassen sich dort sehr gut auflösen. Mit Hilfe von Hypnobalancing™ gelang es schon vielen Menschen. Es gelten bei Therapie diese Honorare.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

P.S.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Imposter-Syndrom gemacht?

Antworten auf häufige Fragen

Was ist das Imposter-Syndrom?

Das Imposter-Syndrom wird grob definiert als Zweifel an den eigenen Fähigkeiten und das Gefühl, ein Betrüger zu sein. Es betrifft erstaunlich viele Menschen die überdurchschnittliche Leistungen hervorbringen, denen es jedoch schwerfällt, ihre eigenen Leistungen zu akzeptieren. Betroffene zweifeln an sich.

Wie zeigt sich das Imposter-Syndrom?

Das Impostersyndrom, beinhaltet Gefühle von Selbstzweifeln und persönlicher Inkompetenz, die trotz adäquater Ausbildung, Erfahrung und Leistungen anhalten. Um diesen Gefühlen entgegenzuwirken, arbeiten Sie vielleicht noch härter und stellen immer höhere Anforderungen an sich selbst.

Was löst das Imposter-Syndrom aus?

Es gibt zahlreiche Situationen, die diese Gefühle auslösen können. Unterscheidet sich jemand in irgendeiner Weise von den Menschen im Umfeld – durch Rasse, Geschlecht, sexuelle Orientierung, Alter, Religion – kann das Gefühl entstehen, anders und ein Betrüger zu sein. Es wird verstärkt, wenn jemand gemessen oder bewertet wird. Was auch immer der Auslöser ist, diese Gefühle können zu destruktiven Gewohnheiten führen.

Ist das Imposter-Syndrom eine Form der Angst?

Das Gefühl, ein Hochstapler zu sein, geht in der Regel mit Ängsten und oft auch mit Depressionen einher.

Was ist das Gegenteil des Imposter-Syndroms?

Während der Dunning-Kruger-Effekt auftritt, wenn Menschen ihre Fähigkeiten überschätzen, ist das Gegenteil des Phänomens das Imposter-Syndrom. Menschen, die unter dem Imposter-Syndrom leiden, neigen dazu, ihre Fähigkeiten zu unterschätzen oder das Gefühl zu haben, dass sie ihren Erfolg nicht verdient haben.

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2018
Überarbeitung: 12. Juni 2021
AN: #649
English version:
Ü:
K:

Vorsicht Manipulation: Absichtliches Spiegeln in Gesprächen

Vorsicht Manipulation: Absichtliches Spiegeln in Gesprächen

Wenn wir erstaunlich schnell Vertrauen fassen, kann das an einer Manipulationstechnik liegen
Rapport

Absichtliches Spiegeln in Gesprächen

 

Absichtliches Spiegeln ist das bewusste Nachahmen anderer Menschen, damit diese sich wohlfühlen. Es dient der Förderung von Rapport und kann auch gegen die Interessen des Gespiegelten eingesetzt werden. Was ist zu beachten?

Video

Vorsicht Manipulation: Absichtliches Spiegeln in Gesprächen

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Absichtliches Spiegeln

 

Gleich und gleich gesellt sich gern.

 

Erstaunlich schnell sind einem manche Menschen sympathisch, ohne dass einem so richtig klar ist, weshalb. In der Gegenwart solcher Menschen fühlen wir uns einfach wohl, sodass wir deren Gegenwart suchen. In kürzerer Zeit, als normalerweise, fassen wir Vertrauen. Doch es kann sein, dass wir uns böse täuschen. Vielleicht liegt es an entsprechenden Techniken, wie dem absichtlichen Spiegeln.

Wenn Menschen einer Meinung sind, zeigen sie eine ähnliche Körperhaltung, ähnliche Gestik und auch ihr Verhalten ähnelt sich erstaunlich an.

Absichtliches Spiegeln ist das bewusste Nachahmen anderer Menschen, damit diese sich wohlfühlen. Es dient der Förderung von Rapport und kann im Sinne des Gespiegelten und auch gegen seine Interessen eingesetzt werden. Es handelt sich also um eine Technik mit der Absicht der Manipulation. Manche Zeitgenossen nutzen diesen Umstand dafür auch aus, um andere Menschen arglistig zu täuschen, zu manipulieren und für auszunutzen. Sie studieren und kopieren die Eigenarten, wie die Sprache, Meinungen, die Körpersprache, spiegeln das Verhalten. Sprechgeschwindigkeit, Gestik, Körperposition, Mimik, Lautstärke oder Atmung werden gespiegelt und auf diese Weise wird dafür gesorgt, dass sich ihre Opfer wohlfühlen. Die sind dann leichter zu beeinflussen.

 

 

 

NLP

 

Im Neurolinguistischen Programmieren wird das Spiegeln als Pacing bezeichnet. Diese Technik ist im Grunde recht einfach und nachdem es in der Grundausbildung gelehrt wurde, werden zur Übung Gesprächspartner nachgeahmt. Damit es funktioniert, muss die Anwendung recht subtil erfolgen. Im Eifer und bei fehlendem Feingefühl werden jedoch viele Gesprächspartner so offensichtlich gespiegelt, dass sie sich nachgeäfft und veralbert fühlen. Dann bewirkt es genau das Gegenteil, erzeugt Aggression und führt zur Verschlechterung oder sogar zum Abbruch der Kommunikation.

 

 

 

Ehrenrettung

 

Diese Techniken können auch dazu verwendet werden, damit trotz schwierigen Ausgangsbedingungen ausreichend Rapport gefördert wird und so positive Entwicklungen ermöglicht werden. Es ist, wie mit allen Werkzeugen, ein zweischneidiges Schwert. Chancen und Risiken liegen nahe beieinander. Ohne moralische Eignung verkommt die beste Technik zu etwas Schlechtem.

 

 

 

Es ist auch ein natürliches Phänomen

 

In der Körpersprache wird dabei vom „Spiegeln“ gesprochen; im Englischen wird es als „Mirroring“ bezeichnet. Bei der unbewussten Variante handelt es sich um ein natürliches Verhalten von Menschen. Sich zugeneigte und vertraute Menschen machen das ganz von allein.

Antworten auf häufige Fragen

Was bedeutet Spiegeln?

Unter Spiegeln (engl. Mirroring) wird im Sinne des NLP das Wiedergeben (Kopieren) von Verhalten oder die Physiologie des Gegenübers zu einer anderen Person verstanden, so als ob deren Bewegungen, Aussagen etc. zurückgespiegelt werden. Geschieht es mit Respekt und Maß, erzeugt das Spiegeln ein positives Gefühl, fördert den Rapport.

Was ist Matching?

Matching ist die Fähigkeit, sich genau auf die Physiologie des Klienten einzustellen, um Rapport herzustellen. Es ist eine natürliche Fähigkeit, sich mit wichtigen Personen zu synchronisieren. Der Unterschied zwischen Matching und Spiegeln (Mirroring) ist derselbe, wie wenn Sie in einen Spiegel schauen (die Person spiegeln, wie in Spiegelbild) und direkt hinter jemandem sitzen (ihre Physiologie mit der Ihren abgleichen).

Vorbereitung wichtiger Gespräche und Verhandlungen

 

Kommunikation kann ganz einfach sein. Ist sie allerdings oft nicht. Selbst der einfachste Mensch ist immer noch ein sehr kompliziertes Wesen. Manchmal sagen wir Dinge und merken dann erst an der Reaktion unserer Gesprächspartner, dass diese mit jemand ganz anderem gesprochen zu haben scheinen. Das habe ich doch beim besten Willen nicht gesagt. – Oder doch?

Mehr oder weniger bewusst geht es in Gesprächen darum, andere Menschen von etwas zu überzeugen – sei es von einem besonderen Angebot, der eigenen Person, einer Ansicht oder einer Notwendigkeit. Gelingt das nicht schnell genug und vor allem nicht auf den Punkt genau und in anschaulicher Weise, verlieren Gesprächspartner rasch das Interesse und wir die erhoffte Aufmerksamkeit. – Gespräch gescheitert.

Sie können sich von mir bei der Vorbereitung Ihrer Gespräche und Verhandlungen (sicherheitshalber: keinerlei Rechtsberatung!) unterstützen lassen. Finden Sie heraus, wie Sie und Ihre Botschaft wirken (Argumente, Körpersprache, Sprache, Stimme und vieles mehr). Ich mache Sie mit effektiven Werkzeugen und Kommunikationsstrategien vertraut. Bauen Sie Ihre psychologischen Fähigkeiten aus, lernen Sie die Ruhe zu bewahren, souverän aufzutreten, authentisch zu bleiben und schließlich zu überzeugen.

P.S.

 

Haben Sie mit dieser Technik des absichtlichen Spiegelns schon Bekanntschaft gemacht? Bis zu welchem Punkt finden Sie den Einsatz als legitim und wo wird es haarig?

Vorsicht, Kommentare!

 

Meiner Bestimmung als Schreiber nach bin ich fürs Schreiben da und Sie als Leserin oder Leser sind zuständig fürs Lesen. Wenn Sie nun auch schreiben und ich lesen muss, bringen Sie hier alles durcheinander. Nur mal so.

Fühlen Sie sich gerade dazu ermuntert, ich mag das!

 

Artikel

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

Das Streben nach Beachtung nimmt teilweise absurde Formen an, nicht nur in der talentfreien Zone. Um aufzufallen, gilt es das Absurde auf die Spitze zu treiben und sich dann zu steigern. Im Grunde ist das nicht wirklich so schwer, wenn die Folgen ignoriert werden. Im Beitrag finden Sie einige Gedanken und praktische Anregungen, mit denen es sehr wahrscheinlich gelingen wird, wenn es denn sein muss. Nur, bitte beachten Sie die Hinweise zu den Nebenwirkungen! 10 konkrete Strategien berühmt zu werden und eine weitere, die ich Ihnen empfehle.

28 Tipps bei Mobbing am Arbeitsplatz

28 Tipps bei Mobbing am Arbeitsplatz

Mobbing am Arbeitsplatz wird viel zu oft zu lange ertragen. Lassen Sie sich das nicht gefallen. Hier einige Anregungen. Bei rechtlichen Fragen wenden Sie sich bitte an entsprechende juristische Experten.

mehr lesen
Was tun, wenn der eigene Beitrag die Welt nicht besser macht?

Was tun, wenn der eigene Beitrag die Welt nicht besser macht?

Wenn wir nicht mehr wissen, wozu wir aufstehen, wird das Leben mühsam. Sinn setzt Energie frei, gibt Kraft, Orientierung und Erfüllung. Das Handeln hat Richtung und es ist klar, wozu es morgens gilt das Bett zu verlassen. Haben Sie eine Vision, eine Aufgabe? Wofür setzen Sie sich ein?

mehr lesen
Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Die wesentlichste Voraussetzung — um sich vor Manipulationen zu schützen — ist sich selbst gut zu kennen, um ein etwaiges Bauchgefühl ohne Umwege deuten zu können. Manipulierbar sind wir vor allem dort, wo wir unsicher sind. Punkt! Na gut, ich schmücke es noch etwas aus, doch das ist der Kern: Wer in sich ruht, ist schwer zu manipulieren! Viele Manipulationstechniken basieren darauf Zweifel zu säen, ein schlechtes Gewissen zu machen oder das Ego auf andere Weise zu überrumpeln.

mehr lesen

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 1. Februar 2018
Überarbeitung: 14. Juli 2022
AN: #412138
Ü:
K:

Toxische Menschen: 11 Tipps, was sie tun und wie mit ihnen umgegangen werden kann

Toxische Menschen: 11 Tipps, was sie tun und wie mit ihnen umgegangen werden kann

Toxische Menschen erkennen erkennen und sich schützen
Nimmt der Narzissmus in unserer Kultur zu und woran erkennen Sie Narzissten?

Toxische Menschen

 

Toxische Menschen sind unehrlich, sie lügen und manipulieren. Solchen Menschen ist jedes Mittel recht, um die eigenen Interessen durchzusetzen. Worauf gilt es zu achten und wie können Sie sich schützen?

Antworten auf häufige Fragen

Was sind toxische Menschen?

Toxische Menschen sind, daher die Bezeichnung, toxisch, also giftig. Es sind Zeitgenossen, die einen schlechten Einfluss auf die Menschen in der Umgebung haben, durch ihr Verhalten Schaden zufügen. Solche Leute ihre Negativität und Unruhe in das Leben anderer Menschen. Oft haben toxische Menschen mit ihren eigenen Altlasten zu kämpfen.

Welche Arten toxischer Personen gibt es?

Es gibt zahlreiche Charaktere, die ein toxisches Verhalten an den Tag legen. Besonders häufig fallen emotionale Vampire, Neider, Heuchler, Manipulatoren, wie Narzissten, negativ auf.

Wissen toxische Zeitgenossen, das ihr Verhalten unangemessen ist?

Einige Menschen sind sich ihres unangemessenen Verhaltens bewusst und könnten sich entscheiden sich zu ändern. Andere sind der Meinung der Zweck heilige die Mittel.

Video

Was toxische Menschen tun und 11 Tipps, was Sie tun können

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Toxische Menschen

 

Es gibt wahrlich schwierige Person, die eine Menge Konflikte verursachen. Möglicherweise handelt es ich um toxische Personen. Solche Personen verursachen eine Menge Stress bei anderen Menschen, verursachen einige Schaden, emotionalem oder sogar körperlichem Schmerz. In diesem Beitrag geht es darum, wie Sie mit dieser Art von Menschen umgehen können.

Die Wahrscheinlichkeit ist hoch, dass Sie es in Ihrem Leben von Zeit zu Zeit mit Person zu tun haben, die toxische Eigenschaften aufweist. Viel können sich noch sehr gut an solche Begegnungen erinnern, sogar an die blauen Flecken.

Meist dauert es etwas, um deren Giftigkeit richtig einschätzen und sich schützen zu können. Es ist nicht einfach und nicht jeder hat die Kraft dazu. Zwischen Gefühlen von Liebe, Freundschaft oder zumindest Loyalität und Gefühlen von Schuld und Manipulation zu unterscheiden ist nicht leicht. Manipulative Menschen sind geübt darin, andere absichtlich zu verwirren. Ihre Gefährlichkeit liegt in ihrer Raffinesse. Die Art und Weise, wie sie die klassische Reaktion hervorrufen und andere sich denken: „Es liegt nicht an ihnen, sondern an mir!“.

 

 

 

Toxisch?

 

Die Bezeichnung „Toxische Person“ weist schon deutlichst darauf hin; es gibt nichts Gutes an toxischen Menschen. Auch wenn die meisten von ihnen keine Kriminellen sind, so haben sie doch zugrunde liegende Persönlichkeitstendenzen oder sogar -störungen. Dazu gehören narzisstische Persönlichkeitsstörung, bipolare Störung, Borderline-Persönlichkeitsstörung, multiple Persönlichkeitsstörung oder andere psychische Erkrankungen. Wobei es in diesem Beitrag nicht um die Diagnostik pathologischer Narzissten und Co. geht, sondern darum  fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen.

 

 

 

Was genau ist eine toxische Person?

 

Kennen Sie jemanden, der schwierig ist und eine Menge Konflikte in Ihrem Leben verursacht? Möglicherweise haben Sie es mit einer toxischen Person zu tun. Toxische Personen verursachen Stress und Unannehmlichkeiten für Sie und andere, ganz zu schweigen von emotionalen oder sogar körperlichen Schmerzen.

Eine toxische Person ist jeder, dessen Verhalten Negativität und Unruhe in Ihr Leben bringt. Oft haben toxische Menschen mit ihren eigenen Belastungen und Traumata zu kämpfen. Dazu verhalten sie sich auf eine Weise, die sie nicht im besten Licht erscheinen lässt. Außerdem verärgern sie damit meist auch andere.

Toxizität bei Menschen wird nicht als psychische Störung angesehen. Aber es könnten zugrundeliegende psychische Probleme vorliegen, die jemanden dazu veranlassen, sich auf toxische Weise zu verhalten, einschließlich einer Persönlichkeitsstörung.

 

 

 

Hinweise auf eine toxische Person

 

Hier sind einige Warnzeichen, auf die Sie achten sollten, wenn Sie glauben, dass Sie es mit toxischen Menschen zu tun haben.

Was Sie vermutlich bemerken können:

  • Sie bemerken das Gefühl, dass Sie zu etwas manipuliert werden, was Sie nicht tun wollen.
  • Das Verhalten der Person ist verwirrend.
  • Sie fühlen sich häufig unverstanden.
  • Das Gefühl, dass Sie eine Entschuldigung verdienen, die nie kommt.
  • Sie müssen sich immer vor dieser Person verteidigen.
  • Sie fühlen sich in ihrer Nähe nie richtig wohl, sondern schlecht.
  • Toxische Menschen weisen oft narzisstische Züge auf. Mehr erfahren Sie dazu im Beitrag: 36 Hinweise, um Narzissten zu erkennen.

 

Wenn Sie ständig solche überwältigenden Gefühle haben, sollten Sie vielleicht die Beziehung ändern oder ganz beenden. Das tut Ihnen nicht gut, es vergiftet nicht nur die Beziehung.

 

 

 

Typisch

 

Sie können meist nur bedingt beeinflussen, was toxische Personen tun. Sie können jedoch entscheiden, wie Sie darauf reagieren, was Sie tun.  Es gibt viele Dinge, die toxische Menschen unternehmen, um Menschen und Situationen zu ihrem Vorteil zu manipulieren. Hier sind ein paar von ihnen. Sie zu kennen, wird Ihnen helfen, nicht unter den Einfluss zu geraten.

 

 

 

1. Sie übertreiben und verurteilen

 

Generalisierungen, Tilgungen und Verzerrungen: Metamodellverletzungen sind bei toxischen Menschen an der Tagesordnung. Sie biegen sich alles so zurecht, wie es ihnen gefällt. Wo es ihnen dient, übertreiben sie und finden Beweise für jede ihrer noch so dreisten Behauptungen.

Es ist schwer, sich gegen diese Form der Manipulation zu wehren. Irgendwie haben toxische Menschen einen Weg, sich auf das eine Mal zu berufen, wo Sie es nicht getan haben. Mit Übertreibung weisen sie auch mit Nachdruck auf das eine Mal hin, in dem Sie es getan haben, als Beweis für Ihre Unzulänglichkeiten.

Es hat wenig Sinn, sich auf eine derartig absurde Diskussion einzulassen. Mal abgesehen von Reaktion für das Publikum, werden Sie mit noch so schlüssigen Erklärungen keine Einsicht fördern. Es führt nur zu einer Schlammschlacht und toxische Menschen haben selten Schuldgefühle, wenn sie andere verletzt haben.

 

 

 

2. Sie verwickeln Sie in ihre Manipulationen

 

Mit Gaslighting, emotionaler Erpressung und anderen Manipulationstechniken sind toxische Menschen vertraut. Solche Personen manipulieren, um andere Menschen zu kontrollieren. Um sich Vorteile zu verschaffen, untergraben, verwirren und verletzen sie andere Menschen. Besonders perfide: Toxische Menschen erwecken bei anderen den Eindruck, dass sie ihnen etwas schuldig sind.

Statt sich für Grenzüberschreitungen zu entschuldigen, behaupten sie dann oft es nur mit besten Absichten getan zu haben und erwarten dafür dann auch noch Dank. Sehr unangenehm ist das bei gestörtem Machtgleichgewicht gestört ist. Hier ist besondere Aufmerksamkeit gefordert.

 

 

 

3. Sie lassen Sie im Unklaren darüber, mit wem Sie es zu tun haben

 

Auch Fieslinge können sich charmant, eloquent und gewinnend darstellen. An einem Tag sind sie freundlich zu Ihnen und am nächsten Tag fragen Sie sich, was Sie getan haben, um sie zu verärgern. Oft gibt es nichts Offensichtliches, das den Gesinnungswandel erklärt: Sie wissen einfach, dass etwas nicht stimmt. Sie sind stachelig, traurig, kalt oder launisch, und wenn Sie fragen, ob etwas nicht stimmt, ist die Antwort wahrscheinlich „Nichts!“. Doch sie deuten Ihnen gerade genug an, damit Sie wissen, dass da etwas ist. Es wird subtil hinzugefügt; ein schwerer Seufzer, eine hochgezogene Augenbraue oder eine kalte Schulter. Wenn das passiert, werden Sie sich dabei ertappen, an sich zu zweifeln und nach Erklärungen und Wegen der Wiedergutmachung zu suchen. Lassen Sie das lieber, es schadet Ihnen. Was in gesunden Beziehungen hilfreich ist, sorgt hier dafür, dass Sie ausgenutzt werden.

Denken Sie daran, dass Sie nicht für die Gefühle anderer Menschen verantwortlich sind. Wenn Sie unbewusst etwas getan haben, das jemanden verletzt hat, fragen Sie nach, sprechen Sie darüber und entschuldigen Sie sich gegebenenfalls. In jedem Fall sollten Sie nicht raten müssen.

11 Tipps: Der Umgang mit toxischen Menschen

 

Das Gesündeste, was Sie tun können, ist, wegzugehen und toxische Menschen aus Ihrem Leben zu entfernen. Doch das ist oft nicht so einfach. Dann mögen ihnen die folgenden Tipps helfen, mit toxischen Personen umzugehen.

 

 

 

1.  Toxische Menschen erkennen

 

Sehen Sie es als das, was es ist. Toxische Menschen verleugnen sich selbst. Erkennen Sie, dass Sie sich in einer ungesunden Beziehung befinden. Wenn Freunde Ihnen gegenüber Bedenken über diese Person äußern, hören Sie ihnen zu.

Die Kenntnis häufiger Eigenarten toxischer Menschen hilft Ihnen, Manipulationen leichter zu erkennen und zu handeln.

 

 

 

2. Achten Sie auf sich

 

Erinnern Sie sich daran, dass Sie einen respektvollen Umgang verdient haben. Menschen in toxischen Beziehung haben oft ein geringes Selbstwertgefühl. Der Umgang mit solchen Menschen reduziert es zusätzlich. Und das ist im Interesse solcher fieser Zeitgenossen.

 

 

 

3. Grenzen setzen

 

Toxische Menschen tun Dinge, die ihnen nicht zustehen. Legen Sie körperliche und emotionale Grenzen fest. Setzen Sie klare und feste Grenzen.  Nennen Sie Konsequenzen deutlich, denn Regeln und Vereinbarungen haben für toxische Menschen weniger Bedeutung.

 

 

 

4. Ausgleich

 

Wenden Sie gesunde Bewältigungsstrategien an. Versuchen Sie es mit Meditation, Tagebuchschreiben, Yoga oder Atemübungen. Vermeiden Sie Alkohol und sorgen Sie für ausreichend Schlaf. Sprechen Sie mit nahestehenden Personen und suchen Sie professionelle Hilfe.

 

 

 

5. Raus aus der Helferrolle

 

Im einen Moment stellen toxische Menschen sich als etwas Besonderes dar und sobald es ihnen hilfreich erscheint, machen sie sich dabei selbst zum Opfer und versuchen anderen ein schlechtes Gewissen zu bereiten oder Mitleid auszulösen.

Erkennen Sie, dass Sie das Verhalten toxischer Menschen nicht ändern können. Aber Sie können Ihre eigene Reaktion darauf ändern. Sie haben die Kontrolle darüber, wie Sie mit der Situation umgehen. Saugen Sie die Negativität nicht auf. Es hat auch wenig Aussicht auf Erfolg an die Einsicht zu appellieren, daran haben solche Menschen kein Interesse.

 

 

 

6. Innere Dialoge

 

Regulieren Sie Ihre Gedanken. Führen Sie ein gesundes Gespräch mit sich selbst, mit positiven Affirmationen und Selbstgesprächen. Negative Gedanken geben giftigen Menschen Macht über Sie.

 

 

 

7. Leben Sie Ihre Werte

 

Das ist eine Herausforderung; die eigenen Werte zu leben und sich nicht auf diese Weise ausnutzen zu lassen. Wer sich, die eigenen Werte und Prioritäten gut kennt, hat das einfacher. Das reduziert auch die Gefahr, sich auf das Niveau toxischer Menschen herunterziehen zu lassen.

 

 

 

8. Ziele kennen und im Auge behalten

 

Zu den bei toxischen Menschen besonders beleibten Manipulationen gehört es beispielsweise, mit Gaslighting für Verwirrung und Unsicherheit zu sorgen. Sehr häufig setzen solche Menschen darauf, Ihnen ein schlechtes Gewissen einzureden, damit Sie leichter zu beeinflussen sind. Um darauf nicht hereinzufallen ist es wesentlich die eigenen Ziele zu kennen und im Fokus zu behalten.

 

 

 

9. Nehmen Sie es nicht zu persönlich

 

Vermutlich ist es leichter gefordert als getan, nehmen Sie das Verhalten toxischer Menschen nicht zu persönlich. Wenn es zu persönlich wird, dann wird es emotional und  das bringt Sie bei solchen Menschen nicht weiter. Konzentrieren Sie sich auf die Sachebene.

 

 

 

10. Entscheiden Sie weise

 

Gesunde Beziehungen mit gegenseitigem Respekt sind die Voraussetzung für ein gesundes, ausgeglichenes Leben. Toxische Beziehungen beinhalten Egoismus und Ungleichheit. Wenn die negativen Momente die positiven überwiegen, sollten Sie Ihre Beziehung neu bewerten. Da sich solche Menschen kaum ändern werden, ist es oft am besten sich für Distanz zu entscheiden.

 

 

 

11. Lassen Sie sich unterstützen

 

Toxische Menschen kennen kaum Grenzen und gehen oft zu weit. Lassen Sie sich unterstützen. Familie, Freunde, Kollegen, Vorgesetzte oder auch Rechtsberatung für juristische Themen oder Coaching können Ihnen helfen.

 

 

 

Ja, und?

 

Es ist Ihr Leben. Wenn Sie toxische Menschen in Ihrem Leben haben, ist es hilfreich, besonders gut auf sich achtzugeben. Doch genau daran haben toxische Menschen wenig Interesse und werden es Ihnen so schwer wie möglich machen. Also, passen Sie gut auf sich auf.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; Sie buchen Ihre Sitzungsstunde und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier. Bitte beachten Sie die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dafür professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

P.S.

 

Haben Sie es schon mit toxischen Menschen zu tun gehabt und wie haben Sie auf sich acht gegeben?

Vorsicht, Kommentare!

 

Meiner Bestimmung als Schreiber nach bin ich fürs Schreiben da und Sie als Leserin oder Leser sind zuständig fürs Lesen. Wenn Sie nun auch schreiben und ich lesen muss, bringen Sie hier alles durcheinander. Nur mal so.

Fühlen Sie sich gerade dazu ermuntert, ich mag das!

 

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Entschuldigen sich Narzissten?

Obwohl sie häufig charmant wirken, entschuldigen sich Narzissten niemals. Sie machen angerichteten Schaden nicht wieder gut und geben niemals ihre Fehler zu. Und dann kommen da Nicht-Narzissten und geben sich der Illusion hin eine ehrlich gemeinte Entschuldigung zu bekommen.

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

Das Streben nach Beachtung nimmt teilweise absurde Formen an, nicht nur in der talentfreien Zone. Um aufzufallen, gilt es das Absurde auf die Spitze zu treiben und sich dann zu steigern. Im Grunde ist das nicht wirklich so schwer, wenn die Folgen ignoriert werden. Im Beitrag finden Sie einige Gedanken und praktische Anregungen, mit denen es sehr wahrscheinlich gelingen wird, wenn es denn sein muss. Nur, bitte beachten Sie die Hinweise zu den Nebenwirkungen! 10 konkrete Strategien berühmt zu werden und eine weitere, die ich Ihnen empfehle.

mehr lesen
Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Die wesentlichste Voraussetzung — um sich vor Manipulationen zu schützen — ist sich selbst gut zu kennen, um ein etwaiges Bauchgefühl ohne Umwege deuten zu können. Manipulierbar sind wir vor allem dort, wo wir unsicher sind. Punkt! Na gut, ich schmücke es noch etwas aus, doch das ist der Kern: Wer in sich ruht, ist schwer zu manipulieren! Viele Manipulationstechniken basieren darauf Zweifel zu säen, ein schlechtes Gewissen zu machen oder das Ego auf andere Weise zu überrumpeln.

mehr lesen
Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Toxische Zeitgenossen, wie Narzissten meinen sich „koste was wolle“ durchzusetzen zu müssen. Dafür haben sie allerlei Manipulationstechniken im Einsatz, darunter zahlreiche Verwirrungstechniken. So sollen ihre Zielpersonen abgelenkt und davon abhalten werden klare Gedanken zu formen, gute Entscheidungen zu treffen und auf sich achtzugeben. In diesem Beitrag geht es um 16 Verwirrungstechniken, die von Narzissten häufig eingesetzt werden. Lernen Sie die Manipulationsversuche erkennen, dann können Sie sich besser schützen.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 17. Mai 2018
Überarbeitung: 12. Juni 2021
AN: #649
English version:
Ü:
K:

Manipulation durch Abklenkungsmanöver Red Herring – Roter Hering. Der rhetorische Trick stinkt!

Manipulation durch Abklenkungsmanöver Red Herring - Roter Hering. Der rhetorische Trick stinkt!

Wie Sie das Ablenkungsmanöver erkennen und managen
Red Herring - Roter Hering

Ablenkungsmanöver

 

Um sich unangenehmer Themen zu entledigen, gibt es mehr oder weniger wirksame Methoden. Ein bei Manipulatoren sehr beliebtes Ablenkungsmanöver bedient sich eines Roten Herings. Ein Roter Hering — engl. Red Herring — steht für etwas, dass auf eine falsche Fährte lockt, es handelt sich also um ein Ablenkungsmanöver. Gut, dafür eine Nase haben, um sich in Gesprächen und Diskussionen nicht ablenken zu lassen.

 

 

 

Überblick

 

Video

Manipulation durch den Red Herring - Roter Hering. Der Trick stinkt!

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Red Herring bzw. Roter Hering

 

Ein Roter Hering (engl. Red Herring) steht für etwas, das auf eine falsche Fährte locken soll. Die Bezeichnung hat einen Hintergrund:

Heringe werden gepökelt und geräuchert, um sie haltbarer zu machen. Dadurch nehmen sie eine rötliche Färbung an. Mit der Zeit entwickeln diese Kadaver einen starken Geruch. Der kann nicht nur Spürhunde bei der Verfolgung ablenken und die Spur verwischen.

Insbesondere im Kriminalroman ist der Rote Hering eine beliebte Technik, um die Leser vom eigentlichen Täter abzulenken und so eine Weile die Spannung zu steigern. Neben dem Cliffhanger ist der Red Hering die wichtigste Technik zum Aufbau eines Spannungsbogens in Thrillern.

Im 17. Jahrhundert sollen flüchtige Kriminelle tatsächlich geräucherte Heringe ausgelegt haben, um durch den Geruch die Spürhunde abzulenken und auf diese Weise die eigene Fährte zu verwischen.

 

 

 

Der rote Hering in der Rhetorik

 

Entsprechend dem historischen Einsatzbeispiel wird auch eine rhetorische Technik als Red Herring beziehungsweise Roter Hering oder Nebelkerze genannt. In der Rhetorik handelt es sich beim Red Herring um eine Sonderform des Arguments ignoratio elenchi. Bei einer ignoratio elenchi kann das unsachliche Argument auch auf einem logischen Fehlschluss des Argumentierenden basieren. Mit dem Einsatz eines Red Herring wird das unsachliche Argument hingegen absichtlich verwendet, damit das Publikum dadurch auf die falsche Fährte geführt wird.

 

 

 

Was tun, wenn Sie einen roten Hering riechen?

 

Sie ahnen ein Ablenkungsmanöver? Gefahr erkannt, Gefahr gebannt! Der vorbereitete und aufmerksame Zuhörer fällt nicht auf den faulen Zauber hinein, sondern nennt den Manipulationsversuch beim Namen oder wählt eine andere geeignete rhetorische Maßnahme. Gerade in heftigen Debatten ist der Einsatz fieser Methoden sehr häufig. Auf jeden Fall wissen Sie, dass es sich lohnt sehr aufmerksam zu bleiben.

 

 

 

MacGuffin und Red Hering in Hollywood

 

Der Begriff Red Herring wird mitunter mit dem Begriff MacGuffin verwechselt.

Mit dem von Alfred Hitchcock geprägten Begriff MacGuffin werden Gegenstände oder Personen bezeichnet, die sich zwar als unwesentlich für die Handlung selbst erweisen, sie jedoch trotzdem vortreiben. Das ist auch der wesentliche Unterschied, denn ein Red Herring führt den Zuschauer von der Handlung weg, also genau in die andere Richtung.

Vorbereitung wichtiger Gespräche und Verhandlungen

 

Kommunikation kann ganz einfach sein. Ist sie allerdings oft nicht. Selbst der einfachste Mensch ist immer noch ein sehr kompliziertes Wesen. Manchmal sagen wir Dinge und merken dann erst an der Reaktion unserer Gesprächspartner, dass diese mit jemand ganz anderem gesprochen zu haben scheinen. Das habe ich doch beim besten Willen nicht gesagt. – Oder doch?

Mehr oder weniger bewusst geht es in Gesprächen darum, andere Menschen von etwas zu überzeugen – sei es von einem besonderen Angebot, der eigenen Person, einer Ansicht oder einer Notwendigkeit. Gelingt das nicht schnell genug und vor allem nicht auf den Punkt genau und in anschaulicher Weise, verlieren Gesprächspartner rasch das Interesse und wir die erhoffte Aufmerksamkeit. – Gespräch gescheitert.

Sie können sich von mir bei der Vorbereitung Ihrer Gespräche und Verhandlungen (sicherheitshalber: keinerlei Rechtsberatung!) unterstützen lassen. Finden Sie heraus, wie Sie und Ihre Botschaft wirken (Argumente, Körpersprache, Sprache, Stimme und vieles mehr). Ich mache Sie mit effektiven Werkzeugen und Kommunikationsstrategien vertraut. Bauen Sie Ihre psychologischen Fähigkeiten aus, lernen Sie die Ruhe zu bewahren, souverän aufzutreten, authentisch zu bleiben und schließlich zu überzeugen.

P.S.

 

Erkennen Sie Rote Heringe?

Vorsicht, Kommentare!

 

Meiner Bestimmung als Schreiber nach bin ich fürs Schreiben da und Sie als Leserin oder Leser sind zuständig fürs Lesen. Wenn Sie nun auch schreiben und ich lesen muss, bringen Sie hier alles durcheinander. Nur mal so.

Fühlen Sie sich gerade dazu ermuntert, ich mag das!

 

Artikel

Überzeugen: Systematisch Zweifel säen, statt gegen Wände zu rennen

Manchmal ist es wünschenswert zuerst Zweifel zu säen, damit eine neue Idee überhaupt eine Chance hat. Erfahren Sie weshalb und wie.

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 25. Juli 2018
Überarbeitung: 6. November 2022
Englische Version:
AN: #67642
K: CNB
Ü:

Was tun, wenn Narzissten & Co. Doppelbindungen (Double binds) einsetzen?

Was tun, wenn Narzissten & Co. Doppelbindungen (Double binds) einsetzen?

Manipulieren, verletzen, kontrollieren.
Doppelbindung (Double Bind)

Doppelbindungen

 

Manipulieren, verletzen, kontrollieren. Was tun, wenn Narzissten und Co. Doppelbindungen einsetzen?

Antworten auf häufige Fragen

Was ist ein Double-Bind?

Ein Double-Bind ist ein Dilemma in der Kommunikation, bei dem eine Person (oder eine Gruppe) zwei oder mehr sich gegenseitig widersprechende Botschaften erhält.

Was ist ein Beispiel für einen Double-Bind?

Ein Beispiel für einen Double-Bind in der Kommunikation ist eine Mutter, die ihrem Kind die Botschaft vermittelt: „Sei spontan.“ Wenn das Kind dann spontan handelt, handelt es nicht spontan, weil es die Anweisungen seiner Mutter befolgt. Für das Kind ist das eine aussichtslose Situation.

Video

Was tun, wenn Narzissten Doppelbindungen einsetzen?

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Doppelbindung (Double Bind)

 

Es gibt vielerlei Gründe, weshalb Doppelbindungen eingesetzt werden. Mitunter sind sich die Verwender nicht der zerstörerischen Wirkung bewusst. Narzisstische Persönlichkeiten setzen Doppelbindungen häufig für ihre Zwecke ein.

 

 

 

Achtung

 

Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel, fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Frauen und Männer mit deutlich narzisstischen Tendenzen, die andere Menschen benachteiligen und verletzen, an dieser Stelle Narzissten und andere Fieslinge Fieslinge.

Vorbereitung wichtiger Gespräche und Verhandlungen

 

Kommunikation kann ganz einfach sein. Ist sie allerdings oft nicht. Selbst der einfachste Mensch ist immer noch ein sehr kompliziertes Wesen. Manchmal sagen wir Dinge und merken dann erst an der Reaktion unserer Gesprächspartner, dass diese mit jemand ganz anderem gesprochen zu haben scheinen. Das habe ich doch beim besten Willen nicht gesagt. – Oder doch?

Mehr oder weniger bewusst geht es in Gesprächen darum, andere Menschen von etwas zu überzeugen – sei es von einem besonderen Angebot, der eigenen Person, einer Ansicht oder einer Notwendigkeit. Gelingt das nicht schnell genug und vor allem nicht auf den Punkt genau und in anschaulicher Weise, verlieren Gesprächspartner rasch das Interesse und wir die erhoffte Aufmerksamkeit. – Gespräch gescheitert.

Sie können sich von mir bei der Vorbereitung Ihrer Gespräche und Verhandlungen (sicherheitshalber: keinerlei Rechtsberatung!) unterstützen lassen. Finden Sie heraus, wie Sie und Ihre Botschaft wirken (Argumente, Körpersprache, Sprache, Stimme und vieles mehr). Ich mache Sie mit effektiven Werkzeugen und Kommunikationsstrategien vertraut. Bauen Sie Ihre psychologischen Fähigkeiten aus, lernen Sie die Ruhe zu bewahren, souverän aufzutreten, authentisch zu bleiben und schließlich zu überzeugen.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

P.S.

 

Welche Erfahrungen haben Sie mit Doppelbindungen gemacht? Wie schützen Sie sich vor solcher Manipulation?

Vorsicht, Kommentare!

 

Meiner Bestimmung als Schreiber nach bin ich fürs Schreiben da und Sie als Leserin oder Leser sind zuständig fürs Lesen. Wenn Sie nun auch schreiben und ich lesen muss, bringen Sie hier alles durcheinander. Nur mal so.

Fühlen Sie sich gerade dazu ermuntert, ich mag das!

 

Artikel zum Thema Manipulation 

Imposter-Syndrome bzw. Hochstapler-Syndrom

Was hat es mit dem Imposter-Syndrom auf sich und wie lässt es sich bewältigen?

Glossar

 

Im Glossar finden Sie Informationen zu gängigen und nicht so gängigen Begriffen rund um die strategische Rhetorik und Kommunikation. Rhetorik, Marketing und Psychologie ergänzen sich. Wo Glossar und Artikel aufhören, fängt die Arbeit mit mir an. Ich sorge dafür, dass Sie und Ihre Botschaft überzeugen ﹣ in Gesprächen und Präsentationen.

 

 

Fragen Sie ruhig! Wenn Sie trotz Suche zu einem interessanten Begriff nicht fündig werden, senden Sie mir doch eine Nachricht.

 

Coaching Berlin

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 19. Dezember 2019
Überarbeitung: 11. Mai 2022
AN: #854
K: CNB
Ü:

Unverschämtheit: Empörung als rhetorisches Mittel der Manipulation

Unverschämtheit: Empörung als rhetorisches Mittel der Manipulation

Falschsspieler nutzen gespielte Empörung als Mittel der Manipulation

Unverschämtheit: Empörung als rhetorisches Mittel

Mit Empörung beeinflussen

 

Vorsicht vor Manipulation durch falsche Entrüstung, Aufgebrachtsein und Empörung. Falschspieler nutzen gespielte Empörung als Mittel der rhetorischen Manipulation. Lassen Sie sich nichts unterjubeln: Tipps, wie Sie damit umgehen.

 

 

Überblick

 

Video

Unverschämtheit: Empörung als rhetorisches Mittel der Manipulation

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Empörung als Mittel der Rhetorik?

 

Zumindest beim Blick in die Medien drängt sich der Eindruck auf, Empörung wäre momentan das beliebteste rhetorische Mittel. Da empören sich auch recht häufig zweifelhafte Zeitgenossen, mit dem Ziel, das Schweigen der Lämmer herbeizuführen. Auf diese unfaire Weise wird das Ausblenden unerwünschter Fakten und die Steuerung der Wahrnehmung angestrebt. Es ist schade, wenn solche rhetorischen Falschspieler damit ihr böses Spiel gewinnen.

 

 

Moralische Entrüstung ist Eifersucht mit einem Heiligenschein.

Herbert George Wells

 

 

Echte Empörung ist ein moralisches, ein sittliches Gefühl. Ein Gefühl, das in Verbindung mit dem eigenen moralischen Verständnis steht. Wirkliches Aufgebrachtsein orientiert sich an moralischen Werten und sozialen Normen. Werden diese Werte verletzt, bringt es das Gemüt in Wallung. Insofern kann Empörung durchaus einen konstruktiven Impuls liefern. Doch in diesem Artikel geht es um den Missbrauch von Entrüstung, um unechte oder zumindest übersteigerte Empörung als Mittel zum Zweck.

 

 

 

Unverschämtheit!

 

Sich voller Inbrunst künstlich empört zu zeigen, gehört zu den manipulativen Mitteln. So ersparen sich viele Redner Argumente oder gar Lösungsempfehlungen zu liefern. Es scheint ja so viel einfacher sich zu empören. Das soll dabei auch den Eindruck vermitteln, nicht Teil des Problems, sondern der Lösung zu sein. Wer genauer hinschaut, bekommt allerdings sehr häufig einen anderen Eindruck. Also lassen Sie sich nichts unterjubeln.

 

 

 

Wachsamkeit

 

Besondere Wachsamkeit ist bei Empörung im Zusammenhang mit vorgespielter politischer Korrektheit und Schwarzspielertricks angesagt. Solche Situationen, habe ich im Artikel Mit schmutzigen Tricks Debatten gewinnen beschrieben. Wer genauer hinsieht, erkennt, dass so manches gespielte Aufgebrachtsein so echt ist, wie die Rolex auf dem thailändischen Trödelmarkt.

 

 

 

Lassen Sie sich nicht entmutigen, wenn Ihnen unechte Entrüstung begegnet

 

Lassen Sie sich nicht entmutigen. Allerdings ist mitunter die öffentliche Meinung zu aufgebracht, um mit Argumenten durchzudringen. Selbst wenn die Grundlagen der Skandalisierung unverhältnismäßig sind, kann sich die Wut aufgebrachter Gruppen gegen einen wenden. Dann ist es oft besser einen Beitrag zu vertagen oder sehr strategisch ans Werk zu gehen.

P.S.

 

Was halten Sie von Empörung als rhetorisches Mittel?

Artikel

Überzeugen: Systematisch Zweifel säen, statt gegen Wände zu rennen

Manchmal ist es wünschenswert zuerst Zweifel zu säen, damit eine neue Idee überhaupt eine Chance hat. Erfahren Sie weshalb und wie.

Entrüstung ist ein erregter Zustand der Seele, der meist dann eintritt, wenn man erwischt wird. Wilhelm Busch

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 21. Mai 2016
Überarbeitung: 31. Januar 2022
AN: #61630
K:
Ü:

Narzissmus: Weshalb und wie ziehen Narzissten Co-Abhängige an?

Narzissmus: Weshalb und wie ziehen Narzissten Co-Abhängige an?

Narzissten erkennen und sich schützen
Narzissmus: Weshalb und wie ziehen Narzissten Co-Abhängige an?

Narzissten und Co-Abhängige

 

Weshalb und wie ziehen Narzissten Co-Abhängige an?

Achtung

 

Achtung: Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Menschen mit deutlich narzisstischen Tendenzen — ob Frauen oder Männer — an dieser Stelle Narzissten.

 

 

 

Narzissmus: Weshalb und wie ziehen Narzissten Co-Abhängige an?

 

Toxische Beziehungen sind nicht nur schmerzhaft, sie hinterlassen auch Narben.

In meiner Arbeit erlebe ich oft Paare, bei denen ein Partner co-abhängig und der andere narzisstisch veranlagt ist. Die dazugehörige Dynamik funktioniert selten. Meist kommen die co-abhängigen Partner in Coaching und Therapie, um herauszufinden, warum die Beziehung nicht funktioniert, und um zu lernen, wie sie bessere Partner sein können, was sie falsch machen oder warum ihre Partner sich nicht ändern wollen. Sie wollen wissen, wie sie die Kommunikation verbessern können. Ein anderer Grund, weshalb sich Co-Abhängige bei mir melden, ist, dass sie eine toxische Beziehung mit einem Narzissten verlassen haben und erkennen, dass sie in bekannte Muster fallen, wenn sie auf neue Partner treffen. Die Beziehung zwischen Co-Abhängigen und Narzissten ist selten gesund. Weshalb kommt diese Verbindung trotzdem so häufig vor?

Video

Narzissmus: Weshalb und wie ziehen Narzissten Co-Abhängige an?

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; Sie buchen Ihre Sitzungsstunde und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier. Bitte beachten Sie die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dafür professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

P.S.

 

Haben Sie es schon mit toxischen Menschen wie Narzissten zu tun gehabt und wie haben Sie auf sich acht gegeben?  Welche Erfahrungen haben Sie mit dem Thema Co-Abhängigkeit gemacht?

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Entschuldigen sich Narzissten?

Obwohl sie häufig charmant wirken, entschuldigen sich Narzissten niemals. Sie machen angerichteten Schaden nicht wieder gut und geben niemals ihre Fehler zu. Und dann kommen da Nicht-Narzissten und geben sich der Illusion hin eine ehrlich gemeinte Entschuldigung zu bekommen.

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

Das Streben nach Beachtung nimmt teilweise absurde Formen an, nicht nur in der talentfreien Zone. Um aufzufallen, gilt es das Absurde auf die Spitze zu treiben und sich dann zu steigern. Im Grunde ist das nicht wirklich so schwer, wenn die Folgen ignoriert werden. Im Beitrag finden Sie einige Gedanken und praktische Anregungen, mit denen es sehr wahrscheinlich gelingen wird, wenn es denn sein muss. Nur, bitte beachten Sie die Hinweise zu den Nebenwirkungen! 10 konkrete Strategien berühmt zu werden und eine weitere, die ich Ihnen empfehle.

mehr lesen
Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Die wesentlichste Voraussetzung — um sich vor Manipulationen zu schützen — ist sich selbst gut zu kennen, um ein etwaiges Bauchgefühl ohne Umwege deuten zu können. Manipulierbar sind wir vor allem dort, wo wir unsicher sind. Punkt! Na gut, ich schmücke es noch etwas aus, doch das ist der Kern: Wer in sich ruht, ist schwer zu manipulieren! Viele Manipulationstechniken basieren darauf Zweifel zu säen, ein schlechtes Gewissen zu machen oder das Ego auf andere Weise zu überrumpeln.

mehr lesen
Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Toxische Zeitgenossen, wie Narzissten meinen sich „koste was wolle“ durchzusetzen zu müssen. Dafür haben sie allerlei Manipulationstechniken im Einsatz, darunter zahlreiche Verwirrungstechniken. So sollen ihre Zielpersonen abgelenkt und davon abhalten werden klare Gedanken zu formen, gute Entscheidungen zu treffen und auf sich achtzugeben. In diesem Beitrag geht es um 16 Verwirrungstechniken, die von Narzissten häufig eingesetzt werden. Lernen Sie die Manipulationsversuche erkennen, dann können Sie sich besser schützen.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 27. Mai 2020
Überarbeitung: 30. Januar 202
AN: #239
English version:
Ü:
K:

Weshalb verhalten sich Narzissten so, wie sie es tun?

Weshalb verhalten sich Narzissten so, wie sie es tun?

Narzissten erkennen und sich schützen
Persönliche Muster

Gründe für narzisstisches Verhalten

 

In diesem Beitrag geht es darum, weshalb Narzissten sich so verhalten, wie sie es tun? Wenn Sie verstehen, weshalb sich Narzissten so verhalten, wie sie sich verhalten, können Sie bessere Entscheidungen treffen.

Video

Wie verhalten sich Narzissten, wenn sie konfrontiert werden?

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Weshalb verhalten sich Narzissten so, wie sie es tun?

 

Narzissten können charmant, charismatisch, verführerisch, aufregend und einnehmend sein. Wenn es ihnen Vorteile verspricht, verstellen sie sich. Doch, wehe, sie fühlen sich dazu nicht motiviert. Dann können Sie sehr unverschämt, ausbeuterisch, arrogant, aggressiv, kalt, berechnend, egoistisch, unausstehlich, grausam und rachsüchtig sein.

Es geschieht oft, dass Menschen sich in die charmante Seite von Narzissten verlieben und später von deren dunklen Seite verletzt werden. Das Ganze kann sehr verwirrend sein, und es geschieht leicht, an sich zu zweifeln. Doch all das hat System. Möge Ihnen dieser Beitrag dabei helfen, zu verstehen, was Narzissten antreibt. Diese Hinweise schützen Sie vor destruktiven narzisstischen Spielchen, Lügen und Manipulationen.

In diesem Beitrag geht es darum, weshalb Narzissten sich so verhalten, wie sie es tun.

 

 

 

Achtung

 

Achtung: Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel, fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Menschen mit deutlich narzisstischen Tendenzen — ob Frauen oder Männer — an dieser Stelle Narzissten.

 

 

 

Gründe für narzisstisches Verhalten

 

Narzissten haben eine gestörte oder unterentwickelte Persönlichkeit. Sie denken und handeln anders als andere Menschen. Sie verhalten sich so, wie sie es tun, weil ihr Gehirn so verdrahtet ist, sei es von Natur aus, durch ihre Erziehung oder weil sie das selbst für am lobenswertesten halten.

Denken Sie daran, dass Narzissmus unterschiedliche Formen haben kann und stark ausgeprägt ist. Manche Menschen neigen zu mehr toxischem Verhalten und andere weniger. Die folgenden Ausführungen gelten daher nicht für alle Narzissten in gleichem Maße.

 

 

 

1. Narzisstische Verletzung

 

Trotz ihrer scheinbar starken Persönlichkeit sind Narzissten in Wirklichkeit sehr verletzlich. In Wirklichkeit sind sie zerbrechlich. Sie leiden unter tiefgreifender Entfremdung, innerer Leere, Machtlosigkeit und Sinnlosigkeit. Aufgrund ihrer extremen Verletzlichkeit wollen sie sich schützen. Daher sehnen sie sich nach Macht und müssen ihre Umgebung, die Menschen um sie herum und ihre Gefühle ständig kontrollieren. Das Zeigen von Gefühlen der Verletzlichkeit, wie Angst, Scham oder Traurigkeit, ist ein unerträgliches Zeichen von Schwäche, sowohl bei ihnen selbst als auch bei anderen. Ihr Verteidigungssystem soll sie schützen, schadet jedoch häufig anderen Menschen. Wenn sie sich am unsichersten fühlen, sind sie besonders bösartig. Ihnen sind die negativen Auswirkungen ihrer Handlungen irrelevant.

 

 

 

2. Grandiosität

 

Die so sorgsam versteckte Scham ist der Grund für narzisstische Prahlerei und Selbstverherrlichung. Sie versuchen, sich selbst und andere davon zu überzeugen, dass sie etwas Besonderes sind, dass sie die Besten, Klügsten, Reichsten, Attraktivsten und Talentiertesten sind. Das ist auch der Grund, warum sich Narzissten zu Prominenten und Menschen mit hohem Status, Schulen, Organisationen und anderen Einrichtungen hingezogen fühlen. Selbst, wenn sie zu den Besten ihres Bereiches gehören, sind sie davon überzeugt, dass sie besser sind als andere. Innerlich fühlen sie sich unsicher, doch das wollen sie weder sich noch anderen eingestehen.

 

 

 

3. Narzisstische Scham

 

Hinter ihrer Fassade versteckt sich ein weitgehend unbewusstes Schamgefühl. Durch Scham fühlen sich Narzissten unsicher und unzulänglich. Diese Gefühle der Verletzlichkeit müssen sie unbedingt vor sich selbst und anderen verleugnen. Dies führt dazu, dass sie keine Kritik, keine Verantwortung, keine abweichende Meinung und kein negatives Feedback annehmen können, selbst wenn es konstruktiv gemeint ist. Stattdessen verlangen sie bedingungslose, positive Wertschätzung von anderen. So wollen sie das Schamgefühl beruhigen und verdecken.

 

 

 

4. Arroganz und Selbstüberschätzung

 

Um das Gefühl der Unterlegenheit zu kompensieren, pflegen sie eine Haltung der Überlegenheit. Sie wirken oft arrogant, kritisch. Sie verachten andere Menschen, einschließlich ganzer Gruppen, die sie als minderwertig betrachten, wie beispielsweise Einwanderer, ethnische Minderheiten, Menschen aus einer niedrigeren wirtschaftlichen Schicht oder Menschen mit geringerer Bildung. Tyrannisch setzen sie andere herab, um sich selbst zu erhöhen. Sie reden sich ein, dazu berechtigt zu sein.

 

 

 

5. Anspruchsdenken

 

Narzissten fühlen sich berechtigt, von anderen zu verlangen, was sie wollen, unabhängig von deren Verhalten. Ihr Anspruchsdenken kaschiert ihre innere Scham und Unsicherheit. Sie reden sich ein, dass sie überlegen sind und daher eine Sonderbehandlung verdienen. Ihre Zeit ist wertvoller als die anderer Menschen und das bestimmt ihr Verhalten.

Sie keine Grenze für das, was sie von anderen erwarten. Zwischenmenschliche Beziehungen sind einseitig, weil sie andere Menschen als minderwertig und als Mittel zum Zweck betrachten. Das ist für sie so selbstverständlich, dass sie ihr Verhalten nicht als unangemessen und heuchlerisch betrachten, sondern berechtigt. Narzissten wollen sich als überlegen und besonders betrachten. Regeln, die für andere Menschen gelten, haben für sie keine Bedeutung.

 

 

 

6. Mangelnde Bereitschaft für Einfühlungsvermögen

 

Die Fähigkeit von Narzissten, angemessen emotional zu reagieren, also beispielsweise Fürsorge und Besorgnis auszudrücken, ist erheblich beeinträchtigt. Es mangelt Narzissten an Einfühlungsvermögen beziehungsweise der Bereitschaft es für unwichtige Menschen zu vergeuden. Sie sind nicht bereit, die Gefühle und Bedürfnisse anderer zu erkennen, zu beachten oder sich mit ihnen zu identifizieren. Wenn sie es doch tun, dann weil sie eine Absicht haben.

Narzissten mögen behaupten, dass sie Sie schätzen oder sogar lieben. Anhand der Art und Weise, wie diese Sie behandeln, stellen Sie jedoch fest, ob das auch gelebt wird. Echte Liebe erfordert Einfühlungsvermögen, Mitgefühl und ein tiefes Verständnis für Menschen, um die wir uns kümmern. Wir zeigen Interesse am Leben und der Entwicklung dieser Person. Wir sind bestrebt, deren Erfahrungen und Weltanschauung zu verstehen, selbst wenn diese sich von unserer unterscheiden. Haben Narzissten selbst eine solche aufrichtige Liebe nicht erfahren oder Missbrauch erlebt haben, dann wissen diese deswegen möglicherweise wahre Liebe nicht zu schätzen.

Ohne Empathie können Narzissten egoistisch, verletzend und kalt sein, wenn es ihnen nicht nützt. Für ihre Zwecke können sie hingegen charmant oder kooperativ erscheinen. Für Narzissten sind Beziehungen eine einseitige Angelegenheit. Anstatt auf Gefühle einzugehen, sind sie daran interessiert, ihre Bedürfnisse zu befriedigen. Wenn das erfordert andere auszubeuten, zu betrügen, zu lügen oder das Gesetz zu brechen, dann wird das eher in Kauf genommen. Ihr Mangel an Einfühlungsvermögen lässt sie auch den Schmerz ertragen, den sie anderen zufügen.

Obwohl narzisstische Persönlichkeiten in der Anfangsphase einer Beziehung Erregung und Leidenschaft empfinden können, ist dies keine Liebe, es handelt sich um Lust. Und schon gar nicht handelt es sich um zwischenmenschliche Kontakte auf Augenhöhe. Narzissten haben ihre eigenen Spielregeln. Sich für einen geliebten Menschen einzusetzen, gehört nicht dazu.

Viele Narzissten sind durchaus in der Lage, sich in andere Menschen hineinzuversetzen. Beim Manipulieren und Ausnutzen setzen sie Ihre kognitive und emotionale Intelligenz ein, um sich einen Vorteil zu verschaffen.

7. Innerliche Leere

 

Narzissten verspüren im Inneren eine schmerzliche Leere. Von der halten sie möglichst großen Abstand. Es fehlt ihnen die so wichtige, positive, emotionale Verbindung zu sich selbst. Das erschwert es ihnen auch, eine emotionale Verbindung zu anderen Menschen aufzubauen. Ihre unterentwickelte Persönlichkeit, ihr unvollständiges Selbst und ihre fehlenden inneren Ressourcen machen es erforderlich, dass sie von anderen abhängig sind, um Bestätigung zu erhalten.

Anstatt echtes Selbstvertrauen und ein gesundes Selbstwertgefühl zu haben, fürchten sie Ablehnung. Sie können sich nur ertragen, wenn sie sich in den Augen anderer als bewunderungswürdig widerspiegeln. Daher sehnen sie sich, nach Aufmerksamkeit und ständiger Bewunderung. Ihre Prahlerei und Selbstschmeichelei soll davon ablenken.

Ein gesundes Selbstwertgefühl zu erarbeiten ist für Narzissten keine genutzte Option, sie setzen darauf, sich hinter einer Fassade zu schützen. Anstatt ein echtes Selbstwertgefühl zu entwickeln, setzen sie darauf, was andere über sie denken. Deswegen versuchen sie krampfhaft zu kontrollieren, was andere über sie denken. Dadurch wollen sie sich besser fühlen. Sie nutzen Beziehungen, um sich selbst aufzuwerten und ihre narzisstischen Bedürfnisse zu bedienen. Aufgrund ihrer inneren Leere sind sie jedoch nie zufrieden. Das zu stopfende Loch ist zu groß. Was auch immer Sie für sie tun, es reicht nie aus, um deren Leere zu füllen. Wie Vampire ihre Opfer aussaugen, so beuten Narzissten ihre Mitmenschen aus.

 

 

 

8. Fehlen von Hemmungen und Grenzen

 

Kurze Erinnerung an den Ursprung der Bezeichnung Narzissmus: Der mythologische Narziss verliebte sich in sein eigenes Bild, das sich in einem Wasserbecken spiegelte. Zuerst erkannte er nicht, dass es sich um ihn selbst handelte. Dies beschreibt metaphorisch Narzissten. Die innere Leere, die Scham und das unentwickelte Selbst machen Narzissten unsicher, wo ihre Grenzen liegen.

Narzissten erleben andere Menschen nicht als eigenständige Wesen, sondern als Erweiterungen ihrer selbst. Das geschieht, ohne sich einzufühlen. Andere Menschen existieren für sie nur, um ihre Bedürfnisse zu erfüllen. Das erklärt, warum Narzissten so egoistisch sind und sich ihrer Wirkung auf andere nicht bewusst sind, selbst wenn sie grausam sind.

 

 

 

9. Narzisstische Abwehrmechanismen

 

Es sind die Abwehrmechanismen, die Narzissten einsetzen, um ihre Verletzlichkeit zu schützen, die Beziehungen mit Narzissten so schwierig machen. Häufige Abwehrmechanismen sind Arroganz und Verachtung, Verleugnung, Projektion, Aggression und Neid.

 

 

 

a. Arroganz und Verachtung

 

Diese Abwehrmechanismen blähen das Ego von Narzissten mit einem Hauch von Überlegenheit auf, um sie vor unbewussten Gefühlen der Unzulänglichkeit zu schützen. Durch die Projektion von Minderwertigkeitsgefühlen auf andere wird auch Scham verlagert.

 

 

 

b. Projektion und Schuldzuweisung

 

Diese Abwehr ermöglicht es, inakzeptable Gefühle, Gedanken oder Eigenschaften zu verleugnen und sie mental oder verbal einer anderen Person zuzuschreiben. Durch die Schuldzuweisung wird die Verantwortung verlagert, wodurch Narzissten ohne Schuld dastehen. Die Verteidigung hat die gleiche Funktion wie die Verleugnung. Projektion ist ein unbewusster Prozess, bei der Narzissten nichts Negatives an sich selbst erfahren müssen, sondern es als etwas Äußerliches betrachtet. Diese Eigenschaften werden stattdessen auf andere Menschen oder eine Gruppe von Personen projiziert. Diese werden zu denjenigen, die egoistisch, schwach, nicht liebenswert oder wertlos sind. Solche Projektionen sind schwer nachvollziehbar, unfair und schädlich für das Selbstwertgefühl der Menschen, die einem Narzissten nahe stehen, insbesondere von Kindern.

 

 

 

c. Verleugnung

 

Mit Verleugnungen wird die Realität verzerrt, weshalb Narzissten in einer aufgeblasenen Blase ihrer eigenen Fantasiewelt leben, um ihr zerbrechliches Ego zu schützen. Sie verzerren, rationalisieren, verdrehen Tatsachen und machen sich selbst etwas vor, um alles zu vermeiden, was einen Riss in ihrer Rüstung verursachen könnte, die so dick ist, dass für manche Narzissten kein noch so eindeutiges Beweis oder Argument durchdringt.

 

 

 

d. Aggressivität

 

Aggression wird eingesetzt, um Sicherheit zu schaffen, indem Menschen weggestoßen werden. Narzissten sehen die Welt als feindlich und bedrohlich an und gehen aggressiv gegen Menschen vor, sowohl in Worten als auch im Verhalten. Dies kann zu narzisstischem Missbrauch führen. Rachsüchtige Narzissten üben Vergeltung, um Gefühle der Erniedrigung zu überwinden und ihren Stolz wiederherzustellen, indem sie echte und vermeidliche Angreifer besiegen und bestrafen.

 

 

 

e. Neid

 

Narzissten meinen immer die Besten sein zu müssen, alles andere ist nicht akzeptabel. Sie können sich nicht über den Erfolg eines anderen Menschen freuen. Wenn jemand anderes etwas besitzt, oder erreicht hat, was sie wollen, fühlen sie sich minderwertig. Narzissten sind allerdings nicht nur neidisch auf Menschen, die das haben, was sie wollen, sondern auch neidisch, wenn sie meinen, es würde nur ihnen zustehen.

Narzissten sind oft sogar auf nahestehende Menschen neidisch und konkurrieren sogar mit ihren eigenen Kindern.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; Sie buchen Ihre Sitzungsstunde und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier. Bitte beachten Sie die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dafür professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

P.S.

 

Haben Sie es schon mit toxischen Menschen wie Narzissten zu tun gehabt und wie haben Sie auf sich acht gegeben? 

Antworten auf häufige Fragen

Wie verhalten sich Narzissten?

Zu den typischen narzisstischen Verhaltensweisen gehören die Ausbeutung anderer ohne Schuldgefühle, das Bedürfnis nach ständigem Lob und unangemessenes Anspruchsdenken. Narzissten verhalten sich so, weil sie unsicher sind und nicht, weil sie von sich selbst überzeugt sind. Sie sind so überempfindlich sind, kein Einfühlungsvermögen haben und keine Objektkonstanz besitzen. Entsprechend sind sie eher bereit, beleidigend und ausfallend zu werden.

Warum werden Narzissten gemein?

Narzissten neigen dazu, missbräuchlich zu handeln, weil sie so überempfindlich sind, kein Einfühlungsvermögen haben und keine Objektkonstanz besitzen. Entsprechend sind sie eher bereit, beleidigend und ausfallend zu werden.

Was sind Beispiele für narzisstisches Verhalten?

Übertreibung von Leistungen und Talenten. Beschäftigen mit Fantasien über Erfolg, Macht, Außergewöhnlichkeit, Schönheit oder den perfekten Partner / die perfekte Partnerin. Sie wollen glauben, dass sie überlegen sind und nur mit ebenso besonderen Menschen verkehren können. Gespräche werden dominiert und Menschen, die sie als minderwertig ansehen, werden herabgesetzt.

Welche seltsamen Dinge tun Narzissten?

Narzissten zerstören nicht nur das Glück anderer Menschen, sie tun auch einiges, um ihr eigenes Leben miserabel zu gestalten.

Wie entschuldigen sich Narzissten?

Narzissten versuchen, sich aus der Verantwortung zu stehlen, indem sie oft mehrere falsche Entschuldigungen auf einmal vorbringen.

Beispiele:

  • „Es tut mir leid, wenn ich etwas gesagt habe, das Sie beleidigt hat, aber ich habe eine starke Meinung. Vielleicht sind Sie zu empfindlich“ 
  • „Ich sollte Ihnen wohl sagen, dass es mir leidtut.“

 

Mehr: Entschuldigen sich Narzissten?

Was sind die 5 wichtigsten Verhaltensweisen von Narzissten?

Häufige Merkmale von Narzissten:

  • Aufgeblasenes, zu Schau gestelltes Ego
  • Innere Unsicherheit und Leere
  • Bedürfnis nach Aufmerksamkeit
  • Mangel an Empathie
  • Übersteigertes Anspruchsdenken und somit Unverständnis für Grenzen anderer Menschen

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Entschuldigen sich Narzissten?

Obwohl sie häufig charmant wirken, entschuldigen sich Narzissten niemals. Sie machen angerichteten Schaden nicht wieder gut und geben niemals ihre Fehler zu. Und dann kommen da Nicht-Narzissten und geben sich der Illusion hin eine ehrlich gemeinte Entschuldigung zu bekommen.

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

Das Streben nach Beachtung nimmt teilweise absurde Formen an, nicht nur in der talentfreien Zone. Um aufzufallen, gilt es das Absurde auf die Spitze zu treiben und sich dann zu steigern. Im Grunde ist das nicht wirklich so schwer, wenn die Folgen ignoriert werden. Im Beitrag finden Sie einige Gedanken und praktische Anregungen, mit denen es sehr wahrscheinlich gelingen wird, wenn es denn sein muss. Nur, bitte beachten Sie die Hinweise zu den Nebenwirkungen! 10 konkrete Strategien berühmt zu werden und eine weitere, die ich Ihnen empfehle.

mehr lesen
Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Die wesentlichste Voraussetzung — um sich vor Manipulationen zu schützen — ist sich selbst gut zu kennen, um ein etwaiges Bauchgefühl ohne Umwege deuten zu können. Manipulierbar sind wir vor allem dort, wo wir unsicher sind. Punkt! Na gut, ich schmücke es noch etwas aus, doch das ist der Kern: Wer in sich ruht, ist schwer zu manipulieren! Viele Manipulationstechniken basieren darauf Zweifel zu säen, ein schlechtes Gewissen zu machen oder das Ego auf andere Weise zu überrumpeln.

mehr lesen
Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Toxische Zeitgenossen, wie Narzissten meinen sich „koste was wolle“ durchzusetzen zu müssen. Dafür haben sie allerlei Manipulationstechniken im Einsatz, darunter zahlreiche Verwirrungstechniken. So sollen ihre Zielpersonen abgelenkt und davon abhalten werden klare Gedanken zu formen, gute Entscheidungen zu treffen und auf sich achtzugeben. In diesem Beitrag geht es um 16 Verwirrungstechniken, die von Narzissten häufig eingesetzt werden. Lernen Sie die Manipulationsversuche erkennen, dann können Sie sich besser schützen.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 23. Mai 2019
Überarbeitung: 20. Januar 202
AN: #849
English version:
Ü:
K:

Wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden

Wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden

So schützen Sie sich vor toxischen Menschen
Wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden

Wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden

 

In diesem Beitrag geht es darum, weshalb und wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden.

Wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden

 

Ein Merkmal von Menschen mit starken narzisstischen und anderen toxischen Persönlichkeitstendenzen ist die Vermeidung der Übernahme von Verantwortung für ihr destruktives und inkompetentes Verhalten. Darum geht es in diesem Videobeitrag.

 

 

 

Achtung

 

Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel, fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Menschen mit deutlich narzisstischen Tendenzen — ob Frauen oder Männer — an dieser Stelle Narzissten.

Video

Wie Narzissten versuchen, Verantwortung zu vermeiden

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; Sie buchen Ihre Sitzungsstunde und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier. Bitte beachten Sie die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dafür professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

P.S.

 

Haben Sie das Verhalten von Narzissten schon erlebt und wie haben Sie auf sich acht gegeben?   

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Entschuldigen sich Narzissten?

Obwohl sie häufig charmant wirken, entschuldigen sich Narzissten niemals. Sie machen angerichteten Schaden nicht wieder gut und geben niemals ihre Fehler zu. Und dann kommen da Nicht-Narzissten und geben sich der Illusion hin eine ehrlich gemeinte Entschuldigung zu bekommen.

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

Das Streben nach Beachtung nimmt teilweise absurde Formen an, nicht nur in der talentfreien Zone. Um aufzufallen, gilt es das Absurde auf die Spitze zu treiben und sich dann zu steigern. Im Grunde ist das nicht wirklich so schwer, wenn die Folgen ignoriert werden. Im Beitrag finden Sie einige Gedanken und praktische Anregungen, mit denen es sehr wahrscheinlich gelingen wird, wenn es denn sein muss. Nur, bitte beachten Sie die Hinweise zu den Nebenwirkungen! 10 konkrete Strategien berühmt zu werden und eine weitere, die ich Ihnen empfehle.

mehr lesen
Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Die wesentlichste Voraussetzung — um sich vor Manipulationen zu schützen — ist sich selbst gut zu kennen, um ein etwaiges Bauchgefühl ohne Umwege deuten zu können. Manipulierbar sind wir vor allem dort, wo wir unsicher sind. Punkt! Na gut, ich schmücke es noch etwas aus, doch das ist der Kern: Wer in sich ruht, ist schwer zu manipulieren! Viele Manipulationstechniken basieren darauf Zweifel zu säen, ein schlechtes Gewissen zu machen oder das Ego auf andere Weise zu überrumpeln.

mehr lesen
Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Toxische Zeitgenossen, wie Narzissten meinen sich „koste was wolle“ durchzusetzen zu müssen. Dafür haben sie allerlei Manipulationstechniken im Einsatz, darunter zahlreiche Verwirrungstechniken. So sollen ihre Zielpersonen abgelenkt und davon abhalten werden klare Gedanken zu formen, gute Entscheidungen zu treffen und auf sich achtzugeben. In diesem Beitrag geht es um 16 Verwirrungstechniken, die von Narzissten häufig eingesetzt werden. Lernen Sie die Manipulationsversuche erkennen, dann können Sie sich besser schützen.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 27. Juli 2019
Überarbeitung: 27. Januar 2022
AN: #349
English version:
Ü:
K:

Narzissmus: Wie Narzissten sich als Opfer inszenieren

Narzissmus: Wie Narzissten sich als Opfer inszenieren

So schützen Sie sich vor toxischen Menschen, wie Narzissten
Opfer

Wie Narzissten sich als Opfer inszenieren

 

In diesem Beitrag geht es um die üblichen Verhaltensweisen und Szenarien, in denen Narzissten und anderweitig toxische Personen das Opfer spielen und Geschichten manipulieren.

Wie Narzissten sich als Opfer inszenieren

 

Narzissten verdrehen die Rollen von Opfer und Täter. Wer es nicht selbst erlebt und durchblickt hat, wird es kaum glauben, wie Narzissten schlimme Dinge tun und anstatt dafür die Verantwortung zu übernehmen, das Opfer spielen und Geschichten verdrehen.

 

 

 

Verdrehte Rollen

 

Typisch für Menschen mit starken narzisstischen Tendenzen sind bestimmte destruktive soziale Muster. Wer schon einmal das Pech hatte, mit solchen Menschen zu tun zu haben, wird feststellen, dass sie bei Konflikten oder Meinungsverschiedenheiten jeglicher Art dazu neigen, sich auf abscheuliche und doch vorhersehbare Weise zu verhalten. Bewährte zwischenmenschliche Grenzen gelten für Narzissten nicht, aus deren Sicht heiligt der Zweck die Mittel.

Im Video geht es um die üblichen Verhaltensweisen und Szenarien, in denen Narzissten und anderweitig toxische Personen als Täter das Opfer spielen und Geschichten manipulieren.

 

 

 

Achtung

 

Achtung: Dieser Beitrag gilt nicht der Diagnostik pathologischer Narzissten, sondern dem Ziel fiesen Zeitgenossen aus dem Weg zu gehen und sich nicht ausnutzen zu lassen. Zur Vereinfachung nenne ich Menschen mit deutlich narzisstischen Tendenzen — ob Frauen oder Männer — an dieser Stelle Narzissten.

Video

Narzissmus: Wie Narzissten das Opfer spielen

Erst, wenn Sie das Video starten wird eine Verbindung zu YouTube™ hergestellt. Dann gelten die Datenschutzerklärungen von Google. Mehr bei den Hinweisen zum Datenschutz.

Hilfe im Umgang mit Narzissten (keine Rechtsberatung!)

 

So gerne ich es würde — bei der Vielzahl von Anfragen halte ich ab sofort den Umfang der ehrenamtlichen Hilfe auf einem machbaren Niveau.

Wenn Sie professionelle Unterstützung (in den von mir angebotenen Bereichen und dazu gehört keinerlei Rechtsberatung) wünschen, dann können wir gerne einen Termin vereinbaren. Entweder Sie kommen zu mir nach Berlin oder wir machen eine telefonische Sitzung beziehungsweise nutzen das Internet mit Videounterstützung. Das hat sich sehr bewährt. Dank Sofortüberweisung (Echtzeitüberweisung) ist die Reservierung von Terminen auch kurzfristig möglich. Wir können zuerst einen Termin vereinbaren oder noch einfacher und schneller; Sie buchen Ihre Sitzungsstunde und sobald das Honorar eingegangen ist, finden wir den nächsten verfügbaren Termin.

Geht es um die seelischen Auswirkungen, biete ich therapeutische Hilfe für Menschen, die unter Narzissten leiden und bei anderen Themen Coaching. Die jeweiligen Honorare finden Sie hier. Bitte beachten Sie die reduzierten Honorare bei therapeutischer Unterstützung für Menschen, die unter narzisstischem Missbrauch leiden.

Nicht alle Betroffenen haben die finanziellen Mittel dafür, das ist mir klar. Sie können dann zumindest die Kommentarfunktion nutzen, um sich mit anderen Betroffenen auszutauschen. Mitunter beantworte ich dort auch Fragen, manchmal auch darüber hinaus. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck aus dem Kontakt mit Narzissten resultieren kann. Der Tag hat allerdings nur 24 Stunden und deshalb bitte ich um Verständnis für mein Vorgehen. Mir ist bewusst, welcher Leidensdruck oft aus dem Kontakt mit Narzissten resultiert. Deswegen biete ich jeden ersten Montag im Monat von 9:00 bis 12:00 Uhr eine kostenlose telefonische Sprechstunde für erste Impulse an. Bitte nutzen Sie hierfür ausschließlich die Telefonnummer +49 (0)30 864 213 65. Anrufe außerhalb dieser Zeiten und auf anderen Telefonnummern ausschließlich im Rahmen der genannten professionellen Unterstützung.

Also: Fragen, die auch andere Menschen interessieren können, stellen Sie bitte in den Kommentaren. Manche Themen sind eher privater Natur und ich biete Ihnen dafür professionelle Unterstützung an. Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse an Unterstützung, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten per E-Mail (mail@karstennoack.de), bedingt auch per Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56.

P.S.

 

Ist Ihnen so ein Verhalten von Narzissten schon untergekommen, wie haben Sie auf sich acht gegeben?   

Fragen Sie mich ruhig persönlich

 

Sie wünschen sich professionelle Unterstützung? Lassen Sie uns dazu ins direkte Gespräch kommen. Bei Interesse, für organisatorische Fragen und Terminvereinbarungen erreichen Sie mich persönlich am besten über das nachfolgende Formular oder per E-Mail (mail@karstennoack.de). Telefonisch bin ich am ehesten montags bis donnerstags in der Zeit von 9:00 Uhr bis 18:00 Uhr zu sprechen: Telefon 030 / 864 213 68, Mobil 01577 / 704 53 56. Meist bin ich im Einsatz, hinterlassen Sie dann bitte eine Nachricht mit Ihrer Telefonnummer in Deutschland. Denken Sie unbedingt daran sehr konkret den Anlas Ihres Anrufs zu nennen. Ich rufe Sie dann so schnell wie möglich zurück. Hinweise zum Datenschutz finden Sie hier.

Transparenz ist wichtig. Antworten auf häufige Fragen finden Sie deswegen schon hier, wie beispielsweise zu mir (Profil), den Angeboten, den Honoraren und dem Kennenlernen. Wenn das für Sie passt, freue ich mich auf die Zusammenarbeit.

 

 

Nachricht

 

Um es Ihnen und mir leicht zu machen, bitte ich Sie dieses Formular zu nutzen. Bis auf die E-Mail-Anschrift ist Ihnen überlassen, was Sie eintragen. Umso genauer Sie sind, desto einfacher machen Sie mir eine qualifizierte Antwort. Mit dem Absenden erklären Sie sich damit einverstanden, dass die im Kontaktformular eingegebenen Daten elektronisch gespeichert und zum Zweck der Kontaktaufnahme verarbeitet und genutzt werden. Ihnen ist bekannt, dass Sie Ihre Einwilligung jederzeit widerrufen können. Ich werde die Daten ausschließlich dafür verwenden und so bald wie möglich löschen. Ist die Nachricht unterwegs, erscheint an der Stelle des Kontaktformulars der Hinweis "Die Nachricht ist unterwegs!". Ich antworte üblicherweise innerhalb von 24 Stunden. 

Die Hinweise zum Datenschutz habe ich gelesen und bin einverstanden. Soweit relevant habe ich mich mit den Honoraren und organisatorischen Hinweisen vertraut gemacht.

Anmerkungen:

In der Adresszeile Ihres Browsers sollte die URL mit „https://www.karstennoack.de/...” beginnen, daran erkennen Sie eine sichere Verbindung (SSL).

Artikel zu Narzissten und Narzissmus

Entschuldigen sich Narzissten?

Obwohl sie häufig charmant wirken, entschuldigen sich Narzissten niemals. Sie machen angerichteten Schaden nicht wieder gut und geben niemals ihre Fehler zu. Und dann kommen da Nicht-Narzissten und geben sich der Illusion hin eine ehrlich gemeinte Entschuldigung zu bekommen.

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

10 Strategien, wie Sie garantiert berühmt werden!

Berühmt oder berüchtigt, Hauptsache bekannt? Na klar, wo und wie ist egal! Wer will sich schon mit Nebensächlichkeiten beschäftigen?
Der Zweck heiligt die Mittel. Und wenn es nur 5 Minuten flüchtiger Ruhm sind; besser als NICHTS, oder?

Das Streben nach Beachtung nimmt teilweise absurde Formen an, nicht nur in der talentfreien Zone. Um aufzufallen, gilt es das Absurde auf die Spitze zu treiben und sich dann zu steigern. Im Grunde ist das nicht wirklich so schwer, wenn die Folgen ignoriert werden. Im Beitrag finden Sie einige Gedanken und praktische Anregungen, mit denen es sehr wahrscheinlich gelingen wird, wenn es denn sein muss. Nur, bitte beachten Sie die Hinweise zu den Nebenwirkungen! 10 konkrete Strategien berühmt zu werden und eine weitere, die ich Ihnen empfehle.

mehr lesen
Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Lass das, ich hasse das: Die 15 häufigsten Manipulationstechniken erkennen

Die wesentlichste Voraussetzung — um sich vor Manipulationen zu schützen — ist sich selbst gut zu kennen, um ein etwaiges Bauchgefühl ohne Umwege deuten zu können. Manipulierbar sind wir vor allem dort, wo wir unsicher sind. Punkt! Na gut, ich schmücke es noch etwas aus, doch das ist der Kern: Wer in sich ruht, ist schwer zu manipulieren! Viele Manipulationstechniken basieren darauf Zweifel zu säen, ein schlechtes Gewissen zu machen oder das Ego auf andere Weise zu überrumpeln.

mehr lesen
Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Narzissmus: Wie Narzissten Verwirrungstechniken einsetzen

Toxische Zeitgenossen, wie Narzissten meinen sich „koste was wolle“ durchzusetzen zu müssen. Dafür haben sie allerlei Manipulationstechniken im Einsatz, darunter zahlreiche Verwirrungstechniken. So sollen ihre Zielpersonen abgelenkt und davon abhalten werden klare Gedanken zu formen, gute Entscheidungen zu treffen und auf sich achtzugeben. In diesem Beitrag geht es um 16 Verwirrungstechniken, die von Narzissten häufig eingesetzt werden. Lernen Sie die Manipulationsversuche erkennen, dann können Sie sich besser schützen.

mehr lesen

Dieser Artikel ist ein kurzer Auszug der umfangreicheren Kursunterlagen, die meine Teilnehmer im entsprechenden Gruppen- oder Einzeltraining oder im Coaching erhalten.

Autor: Karsten Noack
Erstveröffentlichung: 13. Juli 2020
Überarbeitung: 16. Januar 2022
AN: #789
English version:
Ü:
K:

error: Copyright