Meinungsfreiheit ist (k)eine Selbstverständlichkeit

Meinungsfreiheit sollte eine Selbstverständlichkeit sein, ist aber keine. Solange es mit dem Grundgesetz vereinbar ist, sollte jeder ein Interesse daran haben, dass auch unbequeme Beiträge ausgesprochen werden dürfen. Selbst, wenn wir verdammen, was gesagt wird, sollten wir uns gemeinsam dafür einsetzen, dass es gesagt werden darf.